Schwe­rer Ver­kehrs­un­fall zwi­schen Mede­bach und Medelon

4. September 2013
von Redaktion

Schwe­rer Ver­kehrs­un­fall zwi­schen Mede­bach und Medelon

Mede­bach (Hoch­sauer­land)  Am Diens­tag gegen 12:00 Uhr wur­de auf der Land­stra­ße 617 ein Motor­rad­fah­rer bei einem Ver­kehrs­un­fall schwer ver­letzt. Der 36-jäh­ri­ge Mann aus Bad Hers­feld war mit meh­re­ren Motor­rad­fah­rern auf der Stre­cke von Mede­bach in Rich­tung Mede­lon unter­wegs und fuhr als ers­ter der Grup­pe. Am Ende einer leich­ten Rechts­kur­ve woll­te der Krad­fah­rer einen Klein-Lkw über­ho­len. Dabei über­sah er jedoch einen Pkw, der in Gegen­rich­tung unter­wegs war.

 

Es kam zu einem seit­li­chen Zusam­men­stoß des Motor­ra­des mit dem ent­ge­gen­kom­men­den Auto. Der 36-Jäh­ri­ge wur­de auf die Wind­schutz­schei­be geschleu­dert und lan­de­te anschlie­ßend mit schwers­ten Ver­let­zun­gen im Gra­ben neben der Stra­ße. Der Mann muss­te mit einem Ret­tungs­hub­schrau­ber in eine Spe­zi­al­kli­nik geflo­gen werden.

Lebens­ge­fahr besteht aber wohl nicht. Auch die 73-Jah­re alte Fah­re­rin des Autos wur­de leicht ver­letzt und muss­te ambu­lant in einem Kran­ken­haus behan­delt werden.

 

An dem Pkw und dem Motor­rad ent­stand jeweils Total­scha­den. Der Gesamtsach­scha­den liegt bei unge­fähr 24.000,- Euro.