Schüt­zen­fest Warm-Up und Tanz in den Mai mit dem Musik­ver­ein Westenfeld

19. April 2014
von Redaktion

2014_Big_Band_WestenfeldSun­dern-Wes­ten­feld (Hoch­sauer­land) Ech­te Schüt­zen­fest-Stim­mung schon vor dem 1. Mai? Kein Pro­blem – in Sun­dern-Wes­ten­feld gibt es am Mitt­woch, 30. April, ein Trai­nings­la­ger für die fünf­te sauer­län­di­sche Jah­res­zeit! Der Musik­ver­ein Wes­ten­feld lädt dann ab 19.30 Uhr zum Schüt­zen­fest Warm-Up und Tanz in den Mai in die Schüt­zen­hal­le ein. Im Mit­tel­punkt steht die Big Band des Musik­ver­eins, die den Gäs­ten kräf­tig ein­hei­zen wird.

Anlass ist das 75-jäh­ri­ge Jubi­lä­um des Musik­ver­eins. Bereits 1936 spiel­ten die Wes­ten­fel­der Karl Kapu­ne, Franz Stein­weg und Emil Wäl­ter bei Fami­li­en­fei­ern und Dorf­fes­ten auf. Im Som­mer 1939 grün­de­ten sie den Musik­ver­ein, in dem heu­te 55 Kin­der, Jugend­li­che und Erwach­se­ne gemein­sam musi­zie­ren. Vor 75 Jah­ren war der aller­ers­te Auf­tritt beim Herings­be­gra­ben – der Nach­fei­er am Schüt­zen­fest-Diens­tag. So schließt sich ein Kreis, wenn die Musi­kan­ten am 30. April mit einer Schüt­zen­fest-Vor­fei­er in das Jubi­lä­ums­jahr star­ten. Um 19.30 Uhr stel­len die Musi­kan­ten zuerst den Mai­baum am Schüt­zen­platz auf. Dann zie­hen sie mit Marsch­mu­sik in die Schüt­zen­hal­le ein. Beim Däm­mer­schop­pen unter­hal­ten sie die Gäs­te mit zünf­ti­ger Blas­mu­sik. Alle anwe­sen­den Majes­tä­ten wer­den zum Königstanz gebe­ten. Eine Fah­nen­ab­ord­nung der Schüt­zen­bru­der­schaft St. Aga­tha Wes­ten­feld sorgt zusätz­lich für das rich­ti­ge Ambiente.

Ab etwa 21 Uhr spielt schließ­lich die Big-Band des Musik­ver­eins Wes­ten­feld live zum Tanz in den Mai. Die Band mit dem Gesangs-Duo Anna & Cars­ten sorgt jedes Jahr auf den Schüt­zen­fes­ten in Sun­dern-Lin­ne­pe und Arns­berg-Rum­beck für Stim­mung. 2012 heiz­te sie 1000 Feu­er­wehr­leu­ten beim Kreis­leis­tungs­nach­weis in Helle­feld ein. Zum Reper­toire gehö­ren Schla­ger, Rock und Pop sowie aktu­el­le Hits aus den Charts. Neben Schüt­zen­fest-Klas­si­kern wie Achim Rei­chels „Alo­ha Heja He“, „Sauer­land“ von Zoff oder dem „Bob­fah­rer-Lied“ spielt die Band auch die gro­ßen Erfol­ge von Hele­ne Fischer oder ani­miert das Publi­kum zum Mitro­cken bei einem Bier­krug-Flashmob. Die Licht- und Show­tech­nik-Exper­ten von Sound Divi­si­on wer­den die 15 Musi­ker dazu rich­tig in Sze­ne setzen.

Zur Stär­kung gibt es frisch Gezapf­tes und eine Man­ta­plat­te an der Pom­mes­bu­de. Der Ein­tritt kos­tet an der Abend­kas­se drei Euro, alle amtie­ren­den Königs­paa­re haben frei­en Ein­tritt. Der Erlös der Ver­an­stal­tung fließt in die Jugend­ar­beit des Musik­ver­eins. Den zwei­ten Teil der Jubi­lä­ums­fei­er gibt es dann am 8. und 9. Novem­ber mit dem Herbst­kon­zert und einem Musikfest.