SC Hagen-Wil­de­wie­se beim Volks­bank-Sauer­land-Lauf­cup 2017 erfolg­reich wie nie

16. Dezember 2017
von Redaktion

Sun­dern – Hagen / Wil­de­wie­se. Die Lauf­grup­pe des SC Hagen-Wil­de­wie­se hat zum Sai­son­ab­schluss ein erfolg­rei­ches Resü­mee gezo­gen. Lauf­coach Tho­mas Baehr: „ Das Trai­nings­kon­zept mit par­al­le­lem Trai­ning von Schü­ler, Jugend und Erwach­se­nen macht allen Spaß. So ent­wi­ckelt sich ein unheim­li­cher Ehr­geiz vor allem bei den Kin­dern. Mitt­ler­wei­le sind auch meh­re­re Eltern ins akti­ve Lager gewech­selt und eine Trai­nings­be­tei­li­gung von über 40 Läu­fern ist kei­ne Seltenheit.“

Das hat sich dann auch den Wett­kampf­ergeb­nis­sen niedergeschlagen.

Beim Volks­bank-Sauer­land-Lauf­cup der wich­tigs­ten Lauf­se­rie im Sauer­land war der SC mit 39 Finis­hern dabei, davon 15 x der 1. Platz, 11 x der zwei­te und 7 x der drit­te Rang. Ins­ge­samt wur­de an über 50 Lauf­ver­an­stal­tun­gen teilgenommen.

Die flei­ßigs­ten Läu­fer waren Noah Lever­mann, Mal­te Baehr und Ste­phan Moschek.

Abso­lu­ter Höhe­punkt war natür­lich das Errei­chen des 1. Plat­zes bei den Deut­schen Mara­thon Meis­ter­schaf­ten, Klas­se 50–55, in der Beset­zung Micha­el Laqua, Fran­co Doff und Tho­mas Baehr.

Eine wei­te­re Spit­zen­leis­tung erreich­te Micha­el Laqua mit sei­nen NRW-Meis­ter­ti­teln über 10 Km Stra­ße und 10000m auf der Bahn.

Vize-NRW-Meis­ter wur­de Tho­mas Baehr über 10 km Stra­ße, der neben sei­nem Trai­ner­job noch aus­rei­chend Zeit für eige­nes Trai­ning fin­det. SC-Vor­sit­zen­der Ste­fan Hins: „ Das ist schon außer­ge­wöhn­lich was unser Trai­ner leistet.“

Im Jugend­be­reich wur­de Phil Schmidt Vize-West­fa­len­meis­ter im Cross­lau­fen und in der Beset­zung Noah Lever­mann, Mal­te Baehr und Phil Schmidt wur­de der Vize-West­fa­len­meis­ter­ti­tel ins Sauer­land geholt.

Daher hebt Tho­mas Baehr auch beson­ders die Jugend­li­chen her­vor: „ Vor allem Phil und Mal­te haben in die­sem Jahr sehr gro­ße Leis­tungs­sprün­ge gemacht. In der Her­ren­klas­se hat Ste­phan Moschek über alle Distan­zen sei­ne Best­zei­ten deut­lich ver­bes­sert. Er wur­de daher zu Recht zum 1. Mal Ver­eins­meis­ter des SC.“

Im Nach­wuchs­be­reich sieht man SC gro­ßes Poten­ti­al. Her­vor­zu­he­ben ist hier der weib­li­che Jahr­gang 2009 mit Emma Kegel, Lena Hins und Mia Specht. Lauf­coach Baehr: „Der gro­ße Trai­nings­fleiß bringt schnell gute Wett­kampf­ergeb­nis­se und das moti­viert dann wei­ter, auch natür­lich die ande­ren Kin­der und Jugend­li­chen in der Grup­pe. Da macht mir die Arbeit dann rich­tig Spaß.“

 

Das Bild zeigt die gro­ße Läu­fer­grup­pe des SC