Sach­be­schä­di­gung an zwei Pkw in Sun­dern Helle­feld

8. April 2013
von Redaktion

Sun­dern Helle­feld (Hoch­sauer­land) Zwei gepark­te Autos wur­den in der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag in Helle­feld beschä­digt. In der Zeit zwi­schen 20:00 Uhr und 05:15 Uhr wur­de an der Herb­linghau­ser Stra­ße der Außen­spie­gel auf der Fah­rer­sei­te eines sil­ber­nen Ford Mon­deo beschä­dig­te. Die Täter hat­ten einen Stein gegen die Tür des an der Stra­ße gepark­ten Autos gewor­fen, der dort abprall­te und gegen den Spie­gel stieß. Die Schei­be der Tür wur­de nicht in Mit­lei­den­schaft gezo­gen. Der Scha­den für den Besit­zer des Wagens liegt bei meh­re­ren hun­dert Euro.

Am Sonn­tag gegen 02:30 Uhr hör­te der Bewoh­ner eines Hau­ses an der Wen­ge­ler Höhe zwei dump­fe Geräu­sche (Luft­li­nie zum ers­ten Tat­ort etwa 100 Meter). Als der Mann dar­auf­hin aus einem Fens­ter schau­te, sah er einen Per­son an sei­nem vor dem Haus gepark­ten Wagen, einem schwar­zen Audi A4, ste­hen. Als dar­auf­hin Licht im Haus ein­schal­te­te wur­de, rann­te der Unbe­kann­te zu einem weni­ge Meter wei­ter war­ten­den Auto und stieg dort auf der Bei­fah­rer­sei­te ein. Anschlie­ßend fuhr das Fahr­zeug vom Tat­ort weg. Nach Anga­ben des Geschä­dig­ten hat­te das Auto mit lau­fen­dem Motor und ein­ge­schal­te­tem Licht auf der Stra­ße vor dem Grund­stück gewar­tet. Erst danach stell­te der Auto­be­sit­zer fri­sche Beschä­di­gun­gen an sei­nem Wagen fest: Auch hier war die Fah­rer­tür durch einen Stein­wurf beschä­digt wor­den, was einen Scha­den von etwa 400,- Euro ver­ur­sacht hat.

Die Per­son, die an dem Auto stand, konn­te der Zeu­ge ledig­lich als mit­tel­groß und schlank beschrei­ben. Um was es sich für einen Pkw han­del­te, ist bis­lang unklar.

Hin­wei­se zu den Tätern, dem unbe­kann­ten Pkw oder ver­däch­tig­ten Fest­stel­lun­gen bit­te an die Poli­zei Sun­dern unter der Tele­fon­num­mer 02933–90200.