Rück­sichts­lo­se Ter­min­pla­nung

25. Oktober 2013
von Redaktion

Hoch­sauer­land­kreis. Bri­lon. Ein Bei­spiel für bür­ger­feind­li­che Ter­min­pla­nung lie­fer­ten ges­tern der Land­rat und die Kreis­ver­wal­tung. Am Mitt­woch abend (23. Okto­ber 2013) fand im Bri­lo­ner Kol­ping­haus eine Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zu den Boden­be­las­tun­gen in Bri­lon statt, mit den bei­den Gut­ach­tern. Die Ein­la­dung der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger erfolg­te erst am Mor­gen des­sel­ben Tages durch die Tages­zei­tung. Wobei die Bri­lo­ner Rats­mit­glie­der den ganz gro­ßen “Vor­teil” hat­ten, bereits einen Tag vor­her, am Diens­tag um 12:11 Uhr, eine Mail mit der Ankün­di­gung der Ver­an­stal­tung zu erhal­ten…

Das The­ma ist sicher­lich sehr wich­tig, und eine aus­führ­li­che Infor­ma­ti­on sinn­voll. Aber die Ergeb­nis­se waren nicht ganz frisch, denn sie waren bereits 2 Wochen vor­her The­ma nicht­öf­fent­li­cher Sit­zun­gen im klei­nen Kreis im Rat­haus und im Kreis­haus. Zu die­sem Zeit­punkt hät­te man bereits eini­ge grund­le­gen­de Infor­ma­tio­nen bekannt­ge­ben und die Info-Ver­an­stal­tung für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ankün­di­gen kön­nen. War­um dies nicht geschah??? Trans­pa­renz sieht anders aus. Hof­fen wir, dass die/der am 25. Mai 2014 neu zu wäh­len­de Landrätin/Landrat anders mit sol­chen Auf­ga­ben umgeht!

Wer sich für die Ergeb­nis­se der Boden­un­ter­su­chun­gen inter­es­siert, fin­det hier wei­te­re Daten und Hin­wei­se:
http://www.hochsauerlandkreis.de/bs/117180100000049543.php
http://www.hochsauerlandkreis.de/bs/FAQ_Internet_Stand_22_10_13.999.pdf

Die Sauer­län­der Bür­ger­lis­te (SBL) konn­te auf­grund der Kurz­fris­tig­keit nicht teil­neh­men. Wir wer­den daher die Stu­di­en anfor­dern und dann wei­ter dar­über berich­ten.

Quel­le: Sauer­län­der Bür­ger­lis­te (SBL)