Rote Socken wan­der­ten durch den Som­mer

31. August 2016
von Redaktion

Rote Socken 25.8 (7)Sun­dern. Bei aller­bes­tem Hoch­som­mer­wet­ter mit Tem­pe­ra­tu­ren jen­seits der 30-Grad-Mar­ke tra­fen sich die Roten Socken aus Sun­dern an der Endor­fer Kir­che zum Wan­dern. Über ange­nehm schat­ti­ge Wald­we­ge führ­ten Mar­got und Heinz Ham­me­ke die Wan­de­rer in Rich­tung Reck­ling­hau­sen. Unter­wegs hin­gen lecke­re, saf­tig-süße Brom­bee­ren an den Sträu­chern und wur­den natür­lich gleich ver­putzt.
Über den Fuß-und Rad­weg ging es zurück bis zum Stra­cken Hof. Der Weg war erst kürz­lich von eini­gen Endor­fern in ehren­amt­li­cher Arbeit wie­der her­ge­stellt wor­den, nach­dem er durch Stark­re­gen erheb­lich beschä­digt wor­den war. Nun ist er wie­der ganz her­vor­ra­gend zu bege­hen.
Im Stra­cken Hof war­te­ten nicht nur Kaf­fee, Kuchen und Schnitt­chen auf die Wan­de­rer, son­dern auch Fried­rich Nagel mit sei­ner Gitar­re. Und so klang ein schö­ner Som­mer­tag mit dem Sin­gen alt­be­kann­ter Volks­lie­der aus!
Foto: Rast im Schat­ten