Regio­nal­flug­ha­fen Kas­sel-Cal­den oder: Versuch‚s mal mit Gemütlichkeit

15. August 2013
von Redaktion

Regio­nal­flug­ha­fen Kas­sel-Cal­den oder: Versuch‚s mal mit Gemütlichkeit
Hoch­sauer­land­kreis. Die Sauer­län­der Bür­ger­lis­te (SBL) beschäf­tig­te sich schon des Öfte­ren mit den defi­zi­tä­ren Regio­nal-Flug­hä­fen in unse­rer Nach­bar­schaft. Teu­er für die Öffent­li­che Hand und somit für uns Steu­er­zah­ler sind z.B. die Flug­hä­fen Dort­mund und Pader­born-Lipp­stadt in Büren-Ahden. An letz­te­rem ist auch der Hoch­sauer­land­kreis als Gesell­schaf­ter betei­ligt ist. Die­ser Air­port ist, was Grö­ße und Flug­gast­zah­len anbe­langt, über­schau­bar und ruhig. Für ein wenig Unru­he sorgt hier in den letz­ten Mona­ten eigent­lich nur die Gewerk­schaft Ver­di mit ihrem Ein­satz gegen die neu­en Arbeits­be­din­gun­gen der Beschäf­tig­ten der Flughafen-Feuerwehr.
Sie­he (u.a.):
http://​www​.nw​-news​.de/​o​w​l​/​k​r​e​i​s​_​p​a​d​e​r​b​o​r​n​/​p​a​d​e​r​b​o​r​n​/​p​a​d​e​r​b​o​r​n​/​8​8​1​1​6​8​4​_​V​e​r​d​i​_​b​e​k​l​a​g​t​_​p​o​l​i​t​i​s​c​h​e​n​_​F​i​l​z​_​a​m​_​F​l​u​g​h​a​f​e​n​_​P​a​d​e​r​b​o​r​n​.​h​tml
Ob die Beschau­lich­keit in Büren-Ahden ein Grund dafür ist, dass sich die Nach­barn in Hes­sen einen eben­falls schnu­cke­li­gen, klei­nen Flug­ha­fen für immer­hin 271 Mio Euro gegönnt haben, wis­sen wir nicht. Und ob sich die hes­si­sche Lan­des­re­gie­rung und die Flug­ha­fen­ge­sell­schaf­ter von Kas­sel-Cal­den so vie­le spek­ta­ku­lä­re Schlag­zei­len in Fol­ge über ihr neu­es „Leucht­turm­pro­jekt“ gewünscht haben, wis­sen wir auch nicht.
Die neu­es­ten Nach­rich­ten las­sen indes ver­mu­ten, dass hier die Gemüt­lich­keit auch wei­ter groß geschrie­ben wird. HNA​.DE (Hessische/​Niedersächsische All­ge­mei­ne) mel­det am 13.08.2013:
„Kas­sel. Die Mehr­zahl der gro­ßen Fir­men in der Regi­on hat laut einer HNA-Umfra­ge nur mäßi­ges Inter­es­se an Geschäfts­flü­gen ab Kas­sel-Cal­den. Der hes­si­sche Jus­tiz­mi­nis­ter und FDP-Lan­des­vor­sit­zen­de Jörg-Uwe Hahn hat­te die nord­hes­si­sche Wirt­schaft auf­ge­for­dert, den Flug­ha­fen stär­ker zu nutzen.
Der­zeit bie­ten zwei Char­ter­flug­ge­sell­schaf­ten Geschäfts­flü­ge ab Kas­sel-Cal­den auf Anfra­ge an: Busi­nesswings und Char­ter­flug-Kas­sel. Als „nicht sehr loh­nend“ bezeich­net Nico Kna­be, Inha­ber von Char­ter­flug-Kas­sel, das Geschäft. „Die Kos­ten sind hoch und es gibt wenig Auf­trä­ge. Wir stel­len uns des­halb für Geschäfts­flü­ge auch kei­ne extra Maschi­ne auf den Flug­ha­fen, son­dern holen die­se bei Bedarf aus Eisen­ach“, sagt Kna­be. Das Geld ver­die­ne sei­ne Fir­ma vor allem mit der Ver­mie­tung von Flug­zeu­gen für Freizeitflüge.“
Mehr davon? Klick:
http://​www​.hna​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​h​e​s​s​e​n​/​f​l​u​g​h​a​f​e​n​/​i​n​t​e​r​e​s​s​e​-​w​i​r​t​s​c​h​a​f​t​-​g​e​s​c​h​a​e​f​t​s​f​l​u​e​g​e​n​-​u​e​b​e​r​s​c​h​a​u​b​a​r​-​3​0​5​5​1​4​3​.​h​tml
Erst vor ein paar Tagen, am 10.08., berich­te­te HNA​.DE:
„Kas­sel / Cal­den. Momen­tan fal­len vie­le geplan­te Flü­ge in Kas­sel-Cal­den aus – und im Win­ter wird auf dem neu­en Flug­ha­fen noch weni­ger los sein: Mit maxi­mal drei bis vier Abflü­gen pro Woche rech­net Air­port­che­fin Maria Anna Mul­ler für die Zeit von Novem­ber bis März. Das ist noch opti­mis­tisch, denn: Obwohl die gro­ßen Rei­se­ver­an­stal­ter schon vor Wochen ihre Win­ter­ka­ta­lo­ge vor­ge­legt haben, ste­hen ab Cal­den noch kei­ne Flug­zie­le fest.“
Mög­lich, dass von gerin­gen Luft­be­we­gun­gen im benach­bar­ten Cal­den der Flug­ha­fen Pader­born-Lipp­stadt ein wenig pro­fi­tie­ren kann. Radio Güters­loh „funk­te“ am 09.08.2013:
„Flug­ha­fen Kas­sel-Cal­den kei­ne Kon­kur­renz für Pader­born. Am Pader­bor­ner Kon­kur­renz Flug­ha­fen Kas­sel-Cal­den blei­ben wei­ter­hin die Flug­gäs­te aus – trotz der Feri­en­zeit. Erneut muss­ten sechs Flü­ge in die Tür­kei man­gels Buchun­gen gestri­chen wer­den. Nur fünf Flü­ge heben aktu­ell an dem Flug­ha­fen wöchent­lich ab. Kri­tik gibt es dafür von den Grü­nen in Hes­sen: Für die weni­gen Feri­en­flü­ge hät­te man nicht 271 Mil­lio­nen Euro der Steu­er­zah­ler in die Luft bla­sen müssen.“
Klack:
http://​www​.radio​gue​ters​loh​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​k​r​e​i​s​-​g​u​e​t​e​r​s​l​o​h​/​d​e​t​a​i​l​-​a​n​s​i​c​h​t​/​a​r​t​i​c​l​e​/​f​l​u​g​h​a​f​e​n​-​k​a​s​s​e​l​-​c​a​l​d​e​n​-​k​e​i​n​e​-​k​o​n​k​u​r​r​e​n​z​-​f​u​e​r​-​p​a​d​e​r​b​o​r​n​.​h​tml
Kaum anzu­neh­men, dass das nur die Ruhe vorm ersehn­ten (An-)Sturm ist – weder in Kas­sel-Cal­den noch in Paderborn!?
Quel­le: Sauer­län­der Bür­ger­lis­te (SBL