RC Sor­pe­see vor dem zwei­ten Heim­auf­tritt der Sai­son – FdG Her­ne zu Gast im Hoch­sauer­land

16. Oktober 2013
von Redaktion

RC Sor­pe­see vor dem zwei­ten Heim­auf­tritt der Sai­son – FdG Her­ne zu Gast im Hoch­sauer­land

Nach der erfolg­rei­chen Aus­wärts­pre­mie­re steht für die Vol­ley­bal­le­rin­nen der Regio­nal­li­ga­mann­schaft des RC Sor­pe­see die zwei­te Heim­par­tie der lau­fen­den Sai­son auf dem Plan. Geg­ner am drit­ten Spiel­tag ist kein gerin­ge­rer als die SG FdG Her­ne. Kramt man tief in den Archi­ven der gemein­sa­men His­to­rie, so kann man Her­ne schon sehr wohl als Angst­geg­ner der Sauer­län­de­rin­nen bezeich­nen. Her­ne star­te­te mit einem furio­sen Sieg gegen den TV Det­mold in die Sai­son, muss­te am zwei­ten Spiel­tag jedoch in Not­be­set­zung eine Aus­wärts­nie­der­la­ge in Ding­den ein­ste­cken. Der letz­te Sieg des RC Sor­pe­see gegen das Gäs­te­team um das neue Trai­ner­ge­spann Tho­mas Tau­scher und Andre­as Voß datiert aus einem Pokal­spiel vor fast drei Jah­ren. Kaum erin­nern wer­den sich die meis­ten Vol­ley­ball­an­hän­ger an die­sen Auf­tritt und auch die Mann­schaft des RCS von damals sah noch deut­lich anders aus als die heu­te. Neu­es Spiel, neu­es Glück also für das Team um Spiel­füh­re­rin Kirs­ten Plat­te. Will man gegen den eta­blier­ten Klub aus dem Ruhr­ge­biet etwas aus­rich­ten, so gilt es die beim Heim­auf­takt gezeig­te Kampf­stär­ke und einen unbeug­sa­men Wil­len mit in den Ring zu brin­gen. Einen Groß­teil die­ser Stär­ke zieht das Team vom See gera­de in schwie­ri­gen Spiel­si­tua­tio­nen von der Tri­bü­ne und so hofft das gesam­te Team auch am Sams­tag­abend, den 19.10.2013 auf laut­star­ke Unter­stüt­zung, wenn im Schul­zen­trum Sun­dern (Ber­li­ner Stra­ße 45, 59846 Sun­dern) um 18.00 Uhr der Anpfiff zur Begeg­nung RC Sor­pe­see gegen SG FdG Her­ne ertönt.