Raub­de­likt in Sun­dern Allendorf

13. September 2013
von Redaktion

Raub­de­likt in Allendorf

polizeiwagenSun­dern (Hoch­sauer­land)- Am Frei­tag­mor­gen kam es in Sun­dern-Allen­dorf zu einem ver­such­ten Stra­ßen­raub. Ein 55 Jah­re alter Mann ging gegen 05:45 Uhr mit sei­nem Hund spa­zie­ren und befand sich gera­de im Ein­mün­dungs­be­reich Halmersreihe/​Altstadtstraße, als er von zwei bis­lang unbe­kann­ten, mas­kier­ten Tätern ange­grif­fen wur­de. Die­se schlu­gen und tra­ten auf ihr Opfer ein und besprüh­ten ihn mit Reizgas.

Der Ange­grif­fe­nen ging dar­auf­hin ver­letzt zu Boden.

 

Durch die Hil­fe­ru­fe des 55-Jäh­ri­gen wur­de ein Zeu­ge aufmerksam.

Als die­ser auf die Stra­ße trat und auf die Per­so­nen­grup­pe zuging, ergrif­fen die bei­den Täter zu Fuß die Flucht in Rich­tung Allen­dor­fer Kir­che. Die Unbe­kann­ten hat­ten augen­schein­lich kei­ne Gele­gen­heit, dem Opfer etwas zu rau­ben. Der Geschä­dig­te wur­de in ein Kran­ken­haus gebracht.

 

Die Poli­zei lei­te­te sofort umfang­rei­che Fahn­dungs­maß­nah­men ein, die bis­lang aber nicht zur Ergrei­fung der Täter führ­ten. Die Kri­po hat die Ermitt­lun­gen aufgenommen.

 

Der hin­zu­ge­kom­me­ne Zeu­ge konn­te die bei­den Täter folgendermaßen

beschrei­ben:

 

- bei­de zwi­schen 175 und 180 Zen­ti­me­ter groß

- zwi­schen den bei­den Per­so­nen besteht ein deut­lich erkennbarer

Grö­ßen­un­ter­schied

- bei­de Män­ner waren dun­kel oder schwarz beklei­det und haben

sport­li­che Figuren

- bei­de Män­ner tru­gen Mas­ken bezie­hungs­wei­se Sturmhauben

- einer der Täter rief dem Zeu­gen etwas in eng­li­scher Spra­che zu

 

Die Kri­mi­nal­po­li­zei bit­tet um Mit­hil­fe der Bevöl­ke­rung und fragt:

Wer hat vor oder nach der Tat die bei­den Män­ner in Allen­dorf gesehen?

Wer hat die bei­den Män­ner in ein Fahr­zeug ein­stei­gen sehen?

Sach­dien­li­che Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei Sun­dern unter der Tele­fon­num­mer 02933–90200.