Poli­zei­be­richt aus Sudern – Kei­ne Einsicht!

26. August 2013
von Redaktion

Kei­ne Einsicht!

Sun­dern (Hoch­sauer­land)  Nicht schlecht gestaunt haben am Sonn­tag­nach­mit­tag die Beam­ten der Poli­zei­wa­che Sun­dern. Im Rah­men der Strei­fe fiel den Poli­zis­ten an einer Kreu­zung ein 32-jäh­ri­ger Auto­fah­rer­auf, der vor ihnen her abbog. Auf dem Bei­fah­rer­sitz im Auto saß eine Frau. Der Mann war den Poli­zis­ten kein Unbe­kann­ter. So wuss­ten sie von ihm, dass er kei­nen Füh­rer­schein hat. Sie wen­de­ten also und fuh­ren hin­ter ihm her. Der Mann bog in die Ein­fahrt eines Bau­ern­ho­fes ab und hielt das Auto an. Die Poli­zis­ten bogen eben­falls in den Hof ein. Vor ihren Augen sprang der Mann auf der Fah­rer­sei­te aus dem Auto und kroch gebückt um die Fahr­zeug­front her­um zur Bei­fah­rer­sei­te. Gleich­zei­tig rutsch­te die Frau im Auto auf den Fah­rer­sitz her­über. Die Beam­ten spra­chen den Mann auf den Fah­rerwech­sel an, wel­chen er aber hart­nä­ckig leug­ne­te. Ver­ständ­li­cher­wei­se viel­leicht, wo er doch erst eini­ge Tage zuvor zu einer mehr­mo­na­ti­gen Haft­stra­fe wegen Fah­rens ohne Fahr­erlaub­nis ver­ur­teilt wor­den war.