Poli­zei Sun­dern zu Schlä­ge­rei geru­fen – ca. 40 Jugend­li­che ange­trof­fen, die deut­li­ches Aggres­si­ons­po­ten­zi­al zeigten

19. Januar 2014
von Redaktion

Poli­zei Sun­dern zu Schlä­ge­rei gerufen

polizeiwagenSun­dern (Hoch­sauer­land) 19.1.2014  Am frü­hen Sonn­tag­mor­gen (02:45 h) wur­de die Poli­zei zu Hil­fe geru­fen. Es wur­de eine Schlä­ge­rei zwi­schen ca. 20 Jugend­li­chen gemel­det, die Besu­cher einer pri­va­ten Fei­er, mit etwa 70 Per­so­nen in der ehe­ma­li­gen Dis­ko­thek in der Stra­ße Röh­re, sei­en. Auf der Stra­ße wur­den ca. 40 Per­so­nen ange­trof­fen, die ein deut­li­ches Aggres­si­ons­po­ten­zi­al, ins­be­son­de­re gegen­über den nun ein­ge­setz­ten Poli­zei­kräf­ten, zeig­ten. Aus der Anony­mi­tät der Grup­pe her­aus wur­den die Beam­ten belei­digt und bedroht. Geschä­dig­te einer aku­ten Schlä­ge­rei konn­ten nicht fest­ge­stellt wer­den. Um wei­te­re Eska­la­ti­on am Ort zu unter­bin­den, wur­den die Jugend­li­chen auf­ge­for­dert die Ört­lich­keit nun zu ver­las­sen. Die­ser Auf­for­de­rung kam sie erst nach Andro­hung wei­te­rer poli­zei­li­cher Maß­nah­men wider­wil­lig nach. Eine Grup­pe von ca. 10–20 Per­so­nen begab sich in eine in unmit­tel­ba­rer Nähe befind­li­che Piz­ze­ria. Ein 16jähriger befolg­te den mehr­fach aus­ge­spro­che­nen Platz­ver­weis nicht. Er muss­te der Poli­zei­wa­che zuge­führt wür­den. Da er noch min­der­jäh­rig war, wur­den die Erzie­hungs­be­rech­tig­ten infor­miert, die ihn abhol­ten. (Kri)