Poli­zei löst Tref­fen von etwa 300 Auto­fah­rer auf – ers­ter Schnee zum „Drif­ten” genutzt

8. Dezember 2020
von Redaktion
Zeu­ge mel­det Tref­fen im Ski­ge­biet Bremberg/​Kappe
Win­ter­berg. Am Sams­tag gegen 22:30 Uhr mel­de­te ein Zeu­ge ein Tref­fen von meh­re­ren hun­dert Autos auf einem Park­platz des Ski­ge­biets Bremberg/​Kappe.
Fahr­zeu­ge aus dem Ruhr­ge­biet, Hes­sen und dem HSK
Beim Ein­tref­fen der Poli­zei ver­lie­ßen eini­ge Fahr­zeu­ge bereits den Park­platz. Den­noch konn­ten die Beam­ten cir­ca 250 Autos antref­fen. Die Fah­rer, die aus Ost­west­fah­len, dem Ruhr­ge­biet und Hes­sen ange­reist waren, nut­zen die Schnee­fäl­le in Win­ter­berg für „Schleu­der­trai­nings”, dem soge­nann­te „Drif­ten”. Unter den Fahr­zeu­gen, befan­den sich auch Autos aus dem Hochsauerlandkreis.
Unfäl­le mit Sachschaden
Die Poli­zei stell­te zwei Ver­kehrs­un­fäl­le mit Sach­scha­den fest. Bei einem Unfall wird der­zeit nach dem Unfall­ver­ur­sa­cher gesucht. Des Wei­te­ren haben sich meh­re­re Fahr­zeu­ge an der angren­zen­den Ski­pis­te festgefahren.
Gegen Coro­na-Regeln verstoßen
Durch die ein­ge­setz­ten Kräf­te wur­den Per­so­na­li­en­fest­stel­lun­gen durch­ge­führt. Im Rah­men der Kon­trol­len wur­den vier Ver­stö­ße gegen die Coro­naSch­VO fest­ge­stellt, wel­che ein Buß­geld­ver­fah­ren nach sich zie­hen. Wei­te­re Sach­ver­hal­te, die mög­li­cher­wei­se einen Ver­stoß gegen Ord­nungs- oder Ver­kehrs­recht dar­stel­len, wer­den geprüft.
In Zusam­men­ar­beit mit dem Bau­hof sowie dem Ord­nungs­amt Win­ter­berg wur­de der Park­platz durch die Poli­zei gesperrt und Platz­ver­bo­te ausgesprochen.