Poli­zei Köln ver­öf­fent­licht Fotos von Tat­ver­däch­ti­gen aus der Sil­ves­ter­nacht

8. März 2016
von Redaktion

Hoch­sauer­land­kreis  Die Poli­zei Köln wen­det sich mit Fotos von Tat­ver­däch­ti­gen aus der Sil­ves­ter­nacht an die Öffent­lich­keit und bit­tet um Mit­hil­fe bei der Iden­ti­fi­zie­rung der abge­bil­de­ten Per­so­nen.
koeln1 koeln2 koeln3 koeln4

Hin­wei­se zu den gesuch­ten Män­nern wer­den an die Ermitt­lungs­grup­pe Neu­jahr erbe­ten.
 
Info:
Staats­an­walt­schaft und Poli­zei Köln geben bekannt:
Nach­trag zu den Pres­se­mit­tei­lun­gen Zif­fer 1 vom 2. Janu­ar, Zif­fer 1 vom 3. Janu­ar, Zif­fer 1 vom 4. Janu­ar, Zif­fer 1 vom 5. Janu­ar, Zif­fer 2 vom 6. Janu­ar, Zif­fer 2 vom 7. Janu­ar, Zif­fer 6 vom 12. Janu­ar, Zif­fer 4 vom 15. Janu­ar, Zif­fer 5 vom 22. Janu­ar, Zif­fer 7 vom 22. Janu­ar, Zif­fer 4 vom 28. Janu­ar und Zif­fer 4 vom 12. Febru­ar 2016, Zif­fer 2 vom 22. Febru­ar
Die Poli­zei Köln sucht mit Fotos nach meh­re­ren Tätern, die im Ver­dacht ste­hen, Frau­en und Jugend­li­che in der Sil­ves­ter­nacht sexu­ell beläs­tigt bezie­hungs­wei­se belei­digt zu haben. Nach bis­he­ri­gen Ermitt­lun­gen umzin­gel­ten die Abge­bil­de­ten in einem Fall ihre Opfer und beläs­tig­ten die­se sexu­ell. Wei­ter­hin ver­such­ten sie, die Opfer zu besteh­len. Trotz der beängs­ti­gen­den Situa­ti­on schaff­ten es meh­re­re Zeu­gen und Geschä­dig­te, Fotos von den Beschul­dig­ten zu fer­ti­gen.
Die EG Neu­jahr sucht drin­gend Zeu­gen:
Wer kennt die Gesuch­ten und weiß, wo sie sich auf­hal­ten?
Hin­wei­se nimmt die EG Neu­jahr unter der Tele­fon­num­mer 0221/229–0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de ent­ge­gen. (dr)