Poli­zei: Bei gefun­de­ner Lei­che han­delt es sich um ver­miss­te 48-jäh­ri­ge Arns­ber­ge­rin

11. April 2019
von Redaktion

Arns­berg. Am Mitt­woch­nach­mit­tag fand die Poli­zei eine tote Frau in einem Wald bei Bruch­hau­sen. Nach der­zei­ti­gem Erkennt­nis­stand han­delt es sich um die ver­miss­te 48-jäh­ri­ge Arns­ber­ge­rin, so die Poli­zei am Don­ners­tag­nach­mit­tag.

Kei­ne Hin­wei­se auf Fremd­ver­schul­den

Zeu­gen­hin­wei­se lös­ten die Such­ak­ti­on aus. Mit einem Poli­zei­hub­schrau­ber und Spür­hun­den hat­ten die Beam­ten ein Wald­ge­biet abge­sucht und fan­den die Lei­che der Frau. Der­zeit gibt es kei­ne Hin­wei­se auf ein Fremd­ver­schul­den. Auf­grund der Auf­fin­de­si­tua­ti­on geht die Poli­zei von einem Sui­zid aus.

Abschlie­ßen­de Gewiss­heit wird die für heu­te ange­setz­te Obduk­ti­on brin­gen.