Pira­ten im HSK ver­an­schau­li­chen Kom­mu­nal­fi­nan­zen

8. Januar 2013
von Redaktion
Die Piratenpartei im Hochsauerlandkreis

Die Pira­ten­par­tei im Hoch­sauer­land­kreis

Am 21.12.2012 ver­öf­fent­lich­te die Land­tags­frak­ti­on der Pira­ten einen Roh­satz von Daten über die Kom­mu­nal­fi­nan­zen der Kom­mu­nen [1]. Nun steht auch die ers­te gra­fi­sche Aus­wer­tung der Daten auf http://piratenpartei-hsk.de/kommunalfinanzeninteressierten Bür­ge­rin­nen und Bür­gern zur Ver­fü­gung.

„Mit den ver­öf­fent­lich­ten Daten und dem Tool haben nun end­lich inter­es­sier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger die Mög­lich­keit, Ein­blick in die Bilan­zen und Ergeb­nis­rech­nun­gen ihrer Kom­mu­ne zu erhal­ten. Sie kön­nen nun mit kon­kre­ter geplan­ten Ände­rungvor­schlä­gen an ihre Kom­mu­ne her­an­tre­ten.”, kom­men­tier­te der Ver­wal­tungs­pi­rat und Ent­wick­ler des Tools Dani­el Wag­ner.

Ziel der Pira­ten­par­tei im Hoch­sauer­land­kreis ist es, die Poli­tik für Bür­ge­rin­nen und Bür­ger wie­der greif­bar zu machen.

Eine Anfra­ge an den Hoch­sauer­land­kreis bestä­tig­te die Rich­tig­keit der Daten. Eine Anfra­ge an die Stadt Arns­berg blieb bis­her unbe­ant­wor­tet.