Old­tim­er­freun­de fei­ern mit „Nutt­la­rer Alto­el“

15. August 2016
von Redaktion

14. Tre­cker- und Old­ti­mer­tref­fen am 20. und 21. August am Even­kopf
Fotos-Presse-2012-001 IMAG0019Best­wig. Trak­to­ren, Land­ma­schi­nen, LKW, Autos, Motor­rä­der, Bau­ma­schi­nen und vie­le wei­te­re alte Karos­sen prä­sen­tie­ren die Old­tim­er­freun­de aus Nutt­lar. Stol­ze Besit­zer wer­den am 20. und 21. August ihre Schätz­chen prä­sen­tie­ren.
Am Sams­tag­abend lei­tet ab 19 Uhr die Oldie- und Cover­band „Mars“ mit ihren Hits das Wochen­en­de ein. Die For­ma­ti­on wird mit Hits aus den sech­zi­ger und sieb­zi­ger Jah­ren das Publi­kum in Stim­mung ver­set­zen. Ein gro­ßes Lager­feu­er run­det das Ambi­en­te ab.
Beson­ders beliebt ist die „Miss-Trak­tor-Wahl“. Den Par­cours haben die Ver­an­stal­ter etwas geän­dert, sodass es span­nend bleibt. Alle Ladys, egal ob jung oder alt, die im Besitz einer gül­ti­gen Fahr­erlaub­nis sind, dür­fen am Sams­tag ab 14 Uhr bei den Trai­nings­läu­fen ihr Kön­nen unter Beweis stel­len. Am Sonn­tag ab 14.30 Uhr wird’s dann ernst bei den fina­len Ren­nen. Auf die Bes­ten war­tet ein Well­ness­wo­chen­en­de für zwei Per­so­nen im Wert von 300 Euro und eini­ge wei­te­re Prei­se.
Für die klei­nen Gäs­te haben sich die Old­tim­er­freun­de viel Neu­es aus­ge­dacht. So haben die Ver­an­stal­ter einen flie­gen­den Tep­pich ange­schafft, auf dem die Kin­der sit­zend, von einem Trak­tor über eine Wie­se gezo­gen wer­den. In Anleh­nung an den aktu­el­len Trend der Poké­mon-Jagd haben die Ver­an­stal­ter einen Poké­mon-Par­cours auf­ge­baut. Auf dem kön­nen die Kin­der ihre Geschick­lich­keit mit einem Tram­peltre­cker unter Beweis stel­len. Es locken klei­ne Gewin­ne.
Stroh­burg, Kin­der­schmin­ken und ein Kin­der­ka­rus­sell las­sen die Zeit wie im Flug ver­ge­hen. Im Strei­chel­zoo machen die Kids mit vie­len neu­en Tie­ren Bekannt­schaft. Für die etwas älte­ren Kin­der, ab etwa 12 Jah­re, haben sich die Old­tim­er­freun­de ein Quiz aus­ge­dacht. Dabei dreht sich alles um die Geschich­te Nutt­lars und um Old­ti­mer. Es win­ken auch hier attrak­ti­ve Gewin­ne.
Weni­ger Geschick, dafür aber dicke Mus­kel­pa­ke­te sind gefragt bei einem wei­te­ren Pro­gramm­punkt. Ähn­lich wie bei der belieb­ten Jahr­marktat­trak­ti­on „Hau den Lukas“, stel­len Kraft­prot­ze ihre Kraft unter Beweis. Bei den Old­tim­er­freun­den schla­gen sie jedoch nicht auf besag­ten Lukas ein, son­dern auf einen Dra­chen­kopf. Ziel ist, den Dra­chen zu „töten“.
Holz­rü­cken war in frü­he­ren Zei­ten eine müh­sa­me Sache. Schwe­re, mus­kel­be­pack­te Kalt­blü­ter zogen dicke Stäm­me aus unweg­sa­men Wald­ge­bie­ten. Zwei die­ser Schwer­ge­wich­te bewun­dern die Gäs­te beim Tre­cker­tref­fen. Sie beob­ach­ten, wie in frü­he­ren Zei­ten Holz geschleppt und ver­la­den wur­de. Ein Schmied gibt am Feu­er Ein­bli­cke in sei­ne alte Hand­werks­kunst und schmie­det klei­ne Prä­sen­te. Gäs­te stau­nen über den Ein­satz alter land­wirt­schaft­li­cher Maschi­nen und Gerä­te, Stand­mo­to­ren knat­tern, die Opel­freun­de aus Ols­berg stel­len ihre his­to­ri­schen Boli­den aus – es ist viel los an der ehe­ma­li­gen Berg­renn­stre­cke.
„Heu­te bleibt die Küche kalt, wenn der Trak­tor durch die Stra­ßen knallt“, heißt es am Sams­tag. Ab 10 Uhr rum­pelt ein his­to­ri­scher Tre­cker durchs Dorf, bela­den mit einer alten Gulasch­ka­no­ne. Die Dorf­be­woh­ner kau­fen Erb­sen­sup­pe aus dem gro­ßen Topf.
Am Even­kopf selbst steht an bei­den Ver­an­stal­tungs­ta­gen ein gro­ßes Buf­fet mit selbst­ge­ba­cke­nen Kuchen bereit. Auch für hei­ße Spei­sen und gekühl­te Geträn­ke ist gesorgt. Ein High­light haben die „Oldies“ noch. Ein gan­zes Jahr lang haben sie gemischt, gewürzt und pro­biert, so lan­ge bis die Old­tim­er­freun­de ihren eige­nen Schnaps ent­wi­ckelt hat­ten. Ein Name war schnell gefun­den. Wer das „ Nutt­la­rer Alto­el“. ein­mal pro­biert hat, der möch­te mehr….
Der Ein­tritt ist am gesam­ten Wochen­en­de frei. Aus­rei­chend kos­ten­lo­se Park­plät­ze in direk­ter Nähe sind vor­han­den. Los geht’s am Sams­tag um 11 Uhr und Sonn­tag um 10 Uhr.