Old­ti­mer-Aus­stel­lung in Sundern-Endorf

20. Mai 2014
von Redaktion

Oldtimer1Sun­dern Endorf (Hoch­sauer­land) Am Sams­tag, 17. und Sonn­tag 18. Mai 2014 fand bei strah­len­dem Son­nen­schein in dem Jagd– und Hei­mat­mu­se­um „Alte Schmit­te“ in Endorf die gro­ße Old­ti­mer-Aus­stel­lung statt. Bereits am Sams­tag Mit­tag tru­del­ten die ers­ten Auto­mo­bi­le und Zwei­rä­der aus längst ver­gan­ge­nen Zei­ten ein. Schnell füll­te sich der Innen­hof und auch das Muse­um. Vie­le „Schätz­chen“ konn­ten bewun­dert wer­den: Besu­cher-Grup­pen aus den Nie­der­lan­den, aus Mühl­heim an der Ruhr und aus dem benach­bar­ten Krei­sen, wie der Mär­ki­sche Kreis, der Kreis Soest, Olpe und Sie­gen kamen nach Endorf.

Außer der vie­len Old­ti­mer gab es auch wie­der jede Men­ge Inter­es­san­tes zu sehen: wie die Stick­grup­pe aus Gün­ne, eine Webe­rin stell­te am nost­al­gi­schen Web­stuhl Lei­nen her. Kers­tin Scheer­mann aus Sun­dern bot selbst­her­ge­stell­ten Mode­schmuck, der Mis­si­ons­kreis Endorf ver­kauf­te Sti­cke­rei­en für einen guten Zweck. Wei­ter­hin gab es am Sams­tag Abend eine Wein­pro­be, ver­an­stal­tet durch das Sun­de­raner Spe­zia­li­tä­ten­ge­schäft „Fey­ne Dro­ap­pen“ und bot an bei­den Tagen Sauer­län­der Fein­hei­ten an.

Im Rah­men der geöff­ne­ten Kaf­fee­stu­be wur­de am Sams­tag Nach­mit­tag Hugo Lins für sein Enga­ge­ment geehrt. Jah­re­lang lei­te­te er im Endor­fer Hei­mat– und Jagd­mu­se­um die Füh­run­gen und gab jetzt sein Amt aus Alters­grün­den ab.

In Zukunft wer­den Peter Schült­ke, Wer­ner Keg­gen­hoff und Det­lef Gal­le die Füh­run­gen im Muse­um lei­ten. Füh­run­gen sind anzu­mel­den bei Peter Schült­ke, Tele­fon 0171 / 4737718.