Offe­ne Tür – und jede Men­ge Chan­cen für Ler­nen und Leben: Sekun­dar­schu­le Ols­berg-Best­wig stellt sich vor

3. Januar 2018
von Redaktion

Olsberg/​Bestwig. Moder­ne Päd­ago­gik, best­mög­li­che För­de­rung für Beruf oder Stu­di­um und Ent­wick­lung der eige­nen Per­sön­lich­keit – dafür steht die Sekun­dar­schu­le Ols­berg-Best­wig. Mit einem Tag der offe­nen Tür stel­len sich nun die bei­den Stand­or­te der Sekun­dar­schu­le inter­es­sier­ten Schü­le­rin­nen und Schü­lern sowie ihren Eltern vor.

Er fin­det im Schul­zen­trum Ols­berg sowie im Best­wi­ger Franz-Hoff­meis­ter-Schul­zen­trum zeit­gleich am Sams­tag, 13. Janu­ar, von 9 bis 12.30 Uhr statt. Im Mit­tel­punkt ste­hen dabei zum einen die päd­ago­gi­schen Mög­lich­kei­ten, die kon­kre­te Arbeit und der Schul­all­tag an der Sekun­dar­schu­le. Und zum ande­ren kön­nen die Kin­der und ihre Eltern die Schu­len, Klas­sen- und Fach­räu­me ken­nen ler­nen. Prä­sen­tiert wer­den aber nicht nur die Räum­lich­kei­ten, son­dern für eine Viel­zahl von Fächern auch die ein­ge­führ­ten Lehr­wer­ke und Arbeits­ma­te­ria­li­en. Eben­so kön­nen sich die Besu­cher über Schü­ler­pro­jek­te infor­mie­ren – zum Bei­spiel über die Medi­en­s­couts oder die Schul­sa­ni­tä­ter. Gleich­zei­tig wer­den auf dem Weg zum „digi­ta­len Klas­sen­zim­mer“ auch die neu­en elek­tro­ni­schen Tafeln – so genann­te „VISU-Boards“ – vorgestellt.

In den bei­den Schul­zen­tren fin­den Füh­run­gen in Klein­grup­pen statt, die durch Leh­re­rin­nen oder Leh­rer des mitt­ler­wei­le gut 70-köp­fi­gen Sekun­dar­schul-Kol­le­gi­ums gelei­tet wer­de. Zudem erläu­tern Lehr­kräf­te Ablauf und Schwer­punk­te des Unter­richts und infor­mie­ren über den Schul­all­tag. Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen über das päd­ago­gi­sche Kon­zept steht die Schul­lei­tung zur Verfügung.

Bereits im Vor­feld waren Päd­ago­gin­nen und Päd­ago­gen gemein­sam mit Ver­tre­tern der Stadt Ols­berg bzw. der Gemein­de Best­wig in den Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen der jewei­li­gen Grund­schu­len für die Eltern der Viert­kläss­ler prä­sent, um über die päd­ago­gi­schen Grund­zü­ge der Sekun­dar­schu­le als Schul­form zu infor­mie­ren. „Nun laden wir alle inter­es­sier­ten Viert­kläss­ler und ihre Eltern ein, unse­re Schul­stand­or­te ken­nen­zu­ler­nen und sich detail­liert über unse­re Schu­le und ihre Bil­dungs­we­ge zu infor­mie­ren“, so Schul­lei­ter Micha­el Auf­mkolk. Selbst­ver­ständ­lich ste­hen Schul­lei­tung und Leh­rer­kol­le­gi­um auch für Gesprä­che und Fra­gen zur Verfügung.

Eben­so ist für das leib­li­che Wohl der klei­nen und gro­ßen Gäs­te gesorgt. Alle Inter­es­sier­ten sind zum Tag der offe­nen Tür ein­ge­la­den. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Sekun­dar­schu­le Ols­berg-Best­wig gibt es auch unter http://​www​.sekun​dar​schu​le​-ols​berg​.de/ im Internet.

Foto: Mit einem Tag der offe­nen Tür stellt sich die Sekun­dar­schu­le Ols­berg-Best­wig mit ihren bei­den Stand­or­ten inter­es­sier­ten Viert­kläss­lern und ihren Eltern vor. Bild­nach­weis: Archiv Sekun­dar­schu­le Olsberg-Bestwig