Neu­er Ede­ka Markt eröff­net mor­gen in Sun­derns Zen­trum

23. Juli 2018
von Redaktion

Sun­dern. Am mor­gi­gen Diens­tag, 24.07.2018, eröff­net um 7.00 Uhr der neue Ede­ka Markt im Zen­trum von Sun­dern (Frei­heits­müh­le 1). Wo bis vor einem Jahr noch Rewe und Aldi resi­dier­ten, hat die Ede­ka-Grup­pe fast 2 Mil­lio­nen Euro inves­tiert, um auf 2000 Qua­drat­me­tern Ver­kaufs­flä­che ein attrak­ti­ves Ange­bot zu schaf­fen. Durch die zen­tra­le Lage und die gute Anfahr­bar­keit mit­ten in der Stadt erhofft man sich eine hohe Kun­den­fre­quenz.

Beson­ders viel Wert hat man bei der Neu­kon­zep­ti­on auf einen gro­ßen Fri­sche­be­reich gelegt. So gibt es nicht nur eine rie­si­ge Aus­wahl an Obst und Gemü­se, son­dern auch eine Salat­bar, Sushi und eine Smoot­hie- und Saft­bar. Im Ange­bot fin­det man Fleisch­wa­ren der Dörn­holt­hau­se­ner Metz­ge­rei Kren­gel eben­so wie Kar­tof­feln vom Bau­ern Schlüpp­ner in Sel­sche­de. Auch gro­ße Bedien­the­ken für Fleisch, Wurst und Käse erwar­ten die Käu­fer.

Groß­zü­gi­ge, brei­te Gän­ge und eine res­sour­cen­spa­ren­de Tech­nik mit Wär­me­rück­ge­win­nung und LED-Beleuch­tung las­sen schnell erken­nen, dass vom alten Bau­kon­zept nichts mehr übrig geblie­ben ist.

44 Mit­ar­bei­ter wur­den für den neu­en Markt ange­stellt, davon arbei­ten etwa 85% in Teil­zeit. Man wür­de auch gern aus­bil­den, doch bis­her man­gelt es an Bewer­bern, denn der Arbeits­markt in Sun­dern ist weit­ge­hend leer gefegt.

Vor dem Kas­sen­be­reich haben die Lot­to­an­nah­me Grutt­mann und die Bäcke­rei Hos­sel­mann aus Hamm ihren Platz. Hos­sel­mann wur­de aus­ge­wählt, weil man den Kun­din­nen und Kun­den eine Alter­na­ti­ve zu den orts­an­säs­si­gen Bäckern bie­ten woll­te. Dort bekommt man nicht nur fri­sche Back­wa­ren, son­dern kann sich auch gemüt­lich zum Früh­stück oder Kaf­fee­plausch im Café nie­der­las­sen, das im „Indus­trie-Chic” gestal­tet ist.

Markt­lei­ter Sebas­ti­an Klau­ke freut sich, dass es nach der fast ein­jäh­ri­gen Bau­zeit nun end­lich los­geht. Die Rega­le sind ein­ge­räumt, die Mit­ar­bei­ter geschult – nun feh­len nur noch die Kun­den!

Für den Eröff­nungs­tag hat man sich viel vor­ge­nom­men. So wer­den die Besu­cher mit Pop­corn und Slush-Eis ver­wöhnt und bis 11 Uhr kann man mit einem Glas Sekt auf den neu­en Markt ansto­ßen.

 

Geöff­net ist von Mon­tag bis Sams­tag von 7.00 bis 21.00 Uhr. Es ste­hen etwa 190 Park­plät­ze zur Ver­fü­gung und auch Lade­sta­tio­nen für E‑Bikes sind vor­han­den.