Nach Schlan­gen­li­ni­en­fahrt in Vel­me­de zur Blutprobe

29. März 2013
von Redaktion

Best­wig (Hoch­sauer­land)  Weil er auf der Bun­des­stra­ße Schlan­gen­li­ni­en fuhr, muss­te ein 38-jäh­ri­ger Auto­fah­rer aus Kor­schen­broich in der Nacht zum Kar­frei­tag mit zur Blut­pro­be. Er fiel der Poli­zei gegen 02:20 Uhr in Fahrt­rich­tung Mesche­de auf und wur­de ange­hal­ten. Ein Alcotest ergab einen Wert von über 1,6 Pro­mil­le. Fol­gen waren eine Blut­pro­be auf der Wache in Mesche­de, eine Straf­an­zei­ge und die Füh­rer­schein­si­cher­stel­lung. (st)