Mut­ter und drei Kin­der bei Ver­kehrs­un­fall ver­letzt

10. Juni 2013
von Redaktion

Mars­berg (Hoch­sauer­land)  Vier Schwer­ver­letz­te und ein Sach­scha­den von über 8.000,- Euro sind das Resul­tat eines Ver­kehrs­un­falls am Sonn­tag im Bereich Oes­dorf. Eine 39-jäh­ri­ge Mut­ter war mit ihren drei Kin­dern (9, 13 und 16 Jah­re alt) in einem Auto auf der Land­stra­ße 636 zwi­schen Oes­dorf und West­heim unter­wegs. In einer leich­ten Links­kur­ve kam die Fah­re­rin aus Mars­berg nach rechts von der Stra­ße ab und der Pkw prall­te neben der Stre­cke gegen einen Baum. Dadurch wur­de das Auto her­um­ge­schleu­dert und blieb stark beschä­digt im Stra­ßen­gra­ben lie­gen.

 

Die Feu­er­wehr muss­te die Frau aus dem Pkw befrei­en, da die­se durch die Defor­ma­tio­nen ein­ge­klemmt wor­den war. Alle vier Insas­sen wur­den schwer ver­letzt. Die Mut­ter und eines der Kin­der wur­den mit Ret­tungs­hub­schrau­bern in Fach­kli­ni­ken gebracht, die bei­den ande­ren Kin­der muss­ten mit Ret­tungs­wa­gen in Kran­ken­häu­ser trans­por­tiert wer­den. Lebens­ge­fahr besteht aber für kei­nen der Ver­letz­ten. Die Land­stra­ße muss­te für die Dau­er der Maß­nah­men für etwa 2,5 Stun­den kom­plett gesperrt wer­den.