Musik­ver­ein Sun­dern lädt zum jähr­li­chen Konzerthighlight

4. Oktober 2017
von Redaktion

Am 28. Okto­ber lädt der Musik­ver­ein Sun­dern alle Musik­be­geis­ter­ten und Inter­es­sier­ten ganz herz­lich in den Thea­ter­saal der Huber­tus­hal­le in Sun­dern zu einem Abend, wo ver­schie­de­ne Stil­rich­tun­gen der Musik auf­ein­an­der treffen.

Um 19:30 Uhr geht es mun­ter los mit dem den Jüngs­ten Musi­ke­rin­nen und Musi­kern. Zum ers­ten Mal spielt das neu gegrün­de­te Vor­or­ches­ter des Ver­eins, wel­ches aus den Musi­ke­rin­nen und Musi­kern besteht, die erst seit letz­tem Jahr ein Instru­ment erler­nen. So för­dert der Ver­ein bereits vom Beginn an das Zusam­men­spiel. Im Anschluss stellt sich das Aus­bil­dungs­or­ches­ter  mit sei­nen neus­ten Stü­cken vor und zeigt so, wie auch im ver­gan­ge­nen Jahr, sein Kön­nen. Sowohl das Vor- als auch das Aus­bil­dungs­or­ches­ter ste­hen unter der Lei­tung von Mat­hil­de Orgelmacher.

Nach dem Zusam­men­spiel von Aus­bil­dungs- und Haupt­or­ches­ter wird das Haupt­or­ches­ter den Kon­zert­abend das Publi­kum unter­hal­ten und begeis­tern. Die­se Auf­ga­be hat sich Diri­gent Björn Berg­mann zur Brust genom­men, der seit Novem­ber 2015 den Takt­stock schwingt.

Orgel­mu­sik für Sinfonieorchester

Diri­gent Björn Berg­mann sorg­te für gro­ßes Stau­nen im Ver­ein, als er sei­ne Stück­aus­wahl für das Jah­res­kon­zert ver­kün­de­te.  Ein High­light an die­sem Abend wird ein Stück sein, wel­ches als gro­ße Orgel­mu­sik unter der Bevöl­ke­rung bekannt ist. Mit dem Stück „Toc­ca­ta“ stell­te Diri­gent Björn Berg­mann die Musi­ke­rin­nen und Musi­ker vor eine ganz neue Her­aus­for­de­rung. Ob ihm die­se geglückt ist, kön­nen die Besu­cher beim Kon­zert selbst feststellen.

Auch die Sän­ge­rin­nen Mar­le­na Otte und Elli Vidal unter­stüt­zen das Haupt­or­ches­ter erneut mit ihren Stim­men und wer­den in der gesam­ten Hal­le wie­der für Gän­se­haut sor­gen. Außer­dem wird  die Live-Band „JUMP“ dem ein oder ande­ren Stück noch das gewis­se Etwas verleihen. 

Für das leib­li­che Wohl der Gäs­te ist bes­tens gesorgt und nach dem offi­zi­el­len Teil sorgt eben­falls die Live-Band „JUMP“ für gute Stim­mung und gute Lau­ne. Dann steht dem Fei­ern und Tan­zen nichts mehr im Weg! 

Ein­tritt wird nicht erhoben

Der Ein­lass ist ab 18:30 Uhr, Kon­zert­be­ginn 19:30 Uhr und auch in die­sem Jahr ist der Ein­tritt wie­der frei. Den­noch wür­de sich der Ver­ein dar­über freu­en, wenn an dem Kon­zert­abend für die Jugend­ar­beit gespen­det wird, um lang­fris­tig der­ar­ti­ge Kon­zer­te ver­an­stal­ten zu können.