Motor­rad­fah­re­rin am Die­mel­see lebens­ge­fähr­lich verletzt

14. April 2013
von Redaktion

Mars­berg (Hoch­sauer­land) Am Sonn­tag­nach­mit­tag kam es auf der Ufer­stra­ße des Die­mel­sees zu einem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall. Eine 41-jäh­ri­ge Motor­rad­fah­re­rin aus Bad Arol­sen geriet gegen 14:20 Uhr in einer Rechts­kur­ve auf die Fahr­bahn des Gegen­ver­kehrs und stieß dort mit einem ent­ge­gen­kom­men­den Pkw eines 59-Jäh­ri­gen aus Büren zusam­men. Die Krad­fah­re­rin prall­te zunächst gegen die Wind­schutz­schei­be und wur­de anschlie­ßend über das Auto geschleu­dert. Sie erlitt bei dem Zusam­men­stoß lebens­ge­fähr­li­che Ver­let­zun­gen und wur­de mit einem Ret­tungs­hub­schrau­ber in eine Spe­zi­al­kli­nik nach Kas­sel geflo­gen. Der Auto­fah­rer wur­de leicht ver­letzt und kam mit dem Ret­tungs­wa­gen ins Kran­ken­haus. Er konn­te nach ambu­lan­ter Behand­lung aber wie­der ent­las­sen wer­den. Bei­de Fahr­zeu­ge wur­den so schwer beschä­digt, dass sie abge­schleppt wer­den muss­ten. Der Sach­scha­den liegt bei 11.500 Euro. (st)