Motor­rad­fah­rer kol­li­die­ren bei Sun­dern Meinkenbracht

2. Juni 2014
von Redaktion

polizei3Sun­dern  Mein­ken­bracht  Auf der Land­stra­ße 519 zwi­schen Mein­ken­bracht und Ober­salw­ey kam es am Sonn­tag zu einem fol­gen­schwe­ren Verkehrsunfall.

Gegen 17:15 Uhr fuhr ein 52 Jah­re alter Mann auf sei­nem Kraft­rad auf der Stre­cke in Rich­tung Ober­salw­ey. Als er eine Rechts­kur­ve durch­fuhr, kam er mit sei­nem Fahr­zeug nach links auf den Teil der Stra­ße, der vom Gegen­ver­kehr benutzt wird. Genau in die­sem Moment war dort ein wei­te­rer Motor­rad­fah­rer unter­wegs. Es kam zur Kol­li­si­on der bei­den Zwei­rä­der. Dabei erlitt der 52-Jäh­ri­ge leich­te Verletzungen.

Er wur­de in ein Kran­ken­haus gebracht und dort ambu­lant behan­delt. Der zwei­te Motor­rad­fah­rer, ein 50-jäh­ri­ger Mann, wur­de vor Ort vom Ret­tungs­dienst ver­sorgt und dann mit einem Ret­tungs­hub­schrau­ber in eine Unfall­kli­nik geflo­gen. Lebens­ge­fahr besteht jedoch nicht. Bei­de Motor­rä­der wur­den erheb­lich beschä­digt. Der Sach­scha­den liegt bei etwa 10.000,- Euro. Die Land­stra­ße 519 muss­te für etwa zwei Stun­den kom­plett für den Ver­kehr gesperrt wer­den. Mit­ar­bei­ter der Stadt Sun­dern rei­nig­ten die Stra­ße von Betriebs­stof­fen, die aus den Krä­dern aus­ge­lau­fen waren. War­um der Motor­rad­fah­rer in den Gegen­ver­kehr gera­ten ist, ist bis­lang noch unge­klärt und ist Gegen­stand der Ermitt­lun­gen des Verkehrkommissariats.