Mit rund 1,5 Pro­mil­le, aber dafür ohne Füh­rer­schein – Betrun­ke­ner ohne Füh­rer­schein flüch­tet nach Ver­kehrs­un­fall

20. Dezember 2012
von Redaktion

Ols­berg (Hoch­sauer­land)  Mit rund 1,5 Pro­mil­le, aber dafür ohne Füh­rer­schein, ver­ur­sach­te am Mitt­woch­abend gegen 21:30 Uhr ein 19-jäh­ri­ger Mann aus Eus­kir­chen einen Ver­kehrs­un­fall in Ols­berg.

Nach­dem er in der Stra­ße „Selt­ker­pad” einen Ver­tei­ler­kas­ten und fünf Meter Zaun eines Anwoh­ner­grund­stü­ckes umge­fah­ren hat­te, ent­fern­te er sich uner­laubt von der Unfall­stel­le. Dass er bei dem Unfall sein Kenn­zei­chen an der Unfall­stel­le ver­lo­ren hat­te, hat­te er offen­sicht­lich nicht gemerkt. Die Poli­zei muss­te auch nicht lan­ge suchen, bis sie das dazu­ge­hö­ri­ge Auto gefun­den hat­te. Dies hat­te der Fahr­zeug­füh­rer stark beschä­digt ein paar Häu­ser wei­ter in einer Ein­fahrt abge­stellt. Zeu­gen konn­ten beob­ach­ten, wie der Mann in das dor­ti­ge Haus gegan­gen war. Dort traf ihn die Poli­zei dann auch an und nahm ihn mit zur Wache, wo ihm eine Blut­pro­be ent­nom­men wur­de. Gegen den Mann wird jetzt wegen Ver­kehrs­un­fall­flucht, Ver­kehrs­ge­fähr­dung und Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis ermit­telt. Ins­ge­samt ent­stand bei dem Unfall ein Sach­scha­den in Höhe von rund 4000 Euro.