Ver­meint­li­che Laden­die­be waren ohne Bahn­ti­cket unterwegs

23. Juli 2021
von Redaktion

Kein Ticket und kei­ne Schutzmasken

Mesche­de. Weil sie ohne Tickets mit der Bahn fuh­ren, nahm die Poli­zei in der Nacht zum Don­ners­tag zwei ver­meint­li­che Laden­die­be fest.

Can­na­bis und Die­bes­gut sichergestellt

Auf­ge­fal­len waren die bei­den Zuwan­de­rer aus Köln gegen Mit­ter­nacht im Zug in Rich­tung Hagen. Sie fuh­ren ohne gül­ti­ge Fahr­kar­te und ohne Schutz­mas­ken. Am Mesche­der Bahn­hof soll­ten die Män­ner durch die Poli­zei kon­trol­liert wer­den. Da das Duo sich nicht aus­wei­sen konn­te, wur­den die Per­so­nen durch­sucht. Hier­bei fan­den die Beam­ten gerin­ge Men­ge Can­na­bis und mög­li­ches Die­bes­gut aus Laden­dieb­stäh­len. Hier­bei han­del­te es sich um Klei­dung und Unterhaltungselektronik.
Die Gegen­stän­de wur­den sicher­ge­stellt und die bei­den 26- und 27-jäh­ri­gen Män­ner vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Sie wur­den ins Mesche­der Poli­zei­ge­wahr­sam gebracht. Hier erfolg­ten die Iden­ti­täts­fest­stel­lun­gen, sowie die wei­te­ren poli­zei­li­chen Maß­nah­men. Nach Rück­spra­che mit der Arns­ber­ger Staats­an­walt­schaft wur­den die Män­ner im Lau­fe des Don­ners­tags entlassen.
Zwi­schen 15.00 Uhr und 15.30 Uhr kam es in Mesche­de zu Laden­dieb­stäh­len in der Stein­stra­ße und der Zeug­haus­stra­ße. Hier ste­hen die bei­den Män­ner im Tat­ver­dacht. Die wei­te­ren Ermitt­lun­gen hier­zu dau­ern an.
(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)