Stark­re­gen über Frei­enohl – Feu­er­wehr muss Haupt­stra­ße von Schlamm befreien

19. Mai 2019
von Redaktion

Nach einem Stark­re­gen muss­te die Haupt­stra­ße in Frei­enohl von Schlamm befreit wer­den (Foto: Feu­er­wehr Meschede)

Frei­enohl. Am Sonn­tag­nach­mit­tag ist über Frei­enohl ein Stark­re­gen nie­der­ge­gan­gen. Das Unwet­ter hielt die Feu­er­wehr in Atem. Zunächst war nur der Lösch­zug Frei­enohl alar­miert wor­den, nach­dem jedoch schnell wei­te­re Not­ru­fe und damit Ein­satz­stel­len hin­zu­ka­men, wur­den wei­te­re Ein­hei­ten der Feu­er­wehr Mesche­de nachalarmiert.

Rümmecke/​Alte Rüm­me­cke betroffen

Ins­ge­samt galt es acht Ein­satz­stel­len abzu­ar­bei­ten. Alle im Bereich Rümmecke/​ Alte Rüm­me­cke. Die größ­te davon war ein Schlamm­ab­gang im Kreu­zungs­be­reich Hauptstraße/​ Talweg/​ Rüm­me­cke­tal. Hier muss­te mit Unter­stüt­zung eines Rad­la­ders Schlamm von der Fahr­bahn ent­fernt werden.