“Mehr Ver­kehr” – und was dar­aus wurde

1. Januar 2018
von Redaktion

Hoch­sauer­land­kreis.

ZUgausfaelle

Groß ange­kün­digt hat­te der für den Schie­nen­per­so­nen­ver­kehr zustän­di­ge NWL zusätz­li­che Züge in der Sil­ves­ter­nacht. Es wur­den Fly­er mit Fahr­plä­nen ver­teilt und Pres­se­mit­tei­lun­gen her­aus­ge­ge­ben. Im 2‑Stun­den-Takt soll­ten Züge in bei­den Rich­tun­gen zwi­schen Dort­mund und Wil­lin­gen über Wicke­de – Arns­berg – Mesche­de – Best­wig – Ols­berg – Bri­lon-Wald – Bri­lon-Stadt fahren.

MehrVerkehr

Doch ein gro­ßer Teil die­ser Züge fiel kurz­fris­tig aus. An Bahn­hof erschien die Anzei­ge, dass die Züge wegen “Ver­zö­ge­run­gen im Betriebs­ab­lauf” aus­fal­len wür­den. Erfah­re­ne Bahn­fah­rer ken­nen die­se Ansa­gen: Sie stel­len eine all­ge­mei­ne Umschrei­bung für Pan­nen bei der Bahn dar…

20180101_004442

Ärger­lich war das vor allem für die­je­ni­gen, die nachts auf einem Bahn­steig stan­den und ver­geb­lich auf einen ange­kün­dig­ten Zug war­te­ten. In der Sil­ves­ter­nacht gibt es wenig Alternativen!

20180101_004426

Bereits in den letz­ten Wochen gab es zahl­rei­che Zug­aus­fäl­le und erheb­li­che Ver­spä­tun­gen. Bleibt zu hof­fen, dass sich “unse­re” Ver­tre­ter in den Gre­mi­en des NWL ernst­haft mit den aktu­el­len Pro­ble­men im Schie­nen­per­so­nen­ver­kehr befas­sen. Lei­der wer­den die­se Gre­mi­en nach Par­tei­pro­porz besetzt, und häu­fig konn­te man den Ein­druck haben, dass Gre­mi­en­mit­glie­der weder Exper­ten für den noch selbst Nut­zer des ÖPNV sind.

PM der Sauer­län­der Bür­ger­lis­te (SBL/FW)