Lokal­sport – Natio­nal­mann­schaft­no­mi­nie­rung Kim­ber­ly Drewniok

26. Juni 2013
von Redaktion

Natio­nal­mann­schaft­no­mi­nie­rung Kim­ber­ly Drewniok

RCS Youngs­ter Kim­ber­ly Drew­ni­ok bald für Deutsch­land – Der erfolg­rei­chen Sai­son folgt die Nomi­nie­rung für die Jugendnationalmannschaft

www.christophrech.net www.christophrech.net www.christophrech.netSun­dern Lang­scheid Sor­pe­see (Hoch­sauer­land) Die Sai­son 2012/13 ver­lief für die hei­mi­schen Vol­ley­ball Ober­li­ga­da­men des RC Sor­pe­see mehr als erfolg­reich. Dem unge­schla­ge­nen Durch­marsch in die Regio­nal­li­ga ließ die Mann­schaft aus dem Hoch­sauer­land­kreis den Bezirks­po­kal­ti­tel und einen über­zeu­gen­den zwei­ten Platz im WVV Pokal fol­gen. „Wir haben als Team in allen Belan­gen super zusam­men­ge­ar­bei­tet und uns den Erfolg durch unse­re Trai­nings­ar­beit schon so ein biss­chen selbst erar­bei­tet. Dar­auf bin ich stolz und kann mit einem Lächeln zurück­bli­cken.“ So das Fazit des RC Sor­pe­see-Nest­häck­chens Kim­ber­ly Drew­ni­ok. Für die jüngs­te Spie­le­rin in Rei­hen des RCS war damit die ohne­hin ver­län­ger­te Sai­son noch nicht vor­bei. Die Dia­go­nal­spie­le­rin der RCS, von ihre Mit­spie­le­rin­nen „Kim­mi“ genannt, kämpf­te sich mit ihren Aus­wahl­kol­le­gin­nen des West­deut­schen Vol­ley­ball Ver­ban­des (WVV) in das Halb­fi­na­le des Bun­des­po­kals in Biber­ach, wo das Team von Aus­wahl­trai­ner Wolf­gang Schütz in einem umkämpf­ten Match der Aus­wahl aus Ber­lin unter­lag. In der End­ab­rech­nung muss­te der WVV sich so mit dem undank­ba­ren drit­ten Platz begnü­gen. „Im Gro­ßen und Gan­zen bin ich nicht nur unzu­frie­den mit dem Tur­nier. Dass wir das Halb­fi­na­le so knapp ver­lo­ren haben, hat uns alle aber natür­lich hart getrof­fen, wir hat­ten es selbst in der Hand…“ so die selbst­kri­ti­sche Zusam­men­fas­sung der Akteu­rin vom Sor­pe­see. Und doch gab es spe­zi­ell für Kim­ber­ly Drew­ni­ok nur wenig Zeit sich über die Nie­der­la­ge zu ärgern. Auf­grund ihrer posi­ti­ven Ent­wick­lung wur­de die jun­ge Bal­verin kur­zer­hand von Bun­des­trai­ner Jens Tiet­böhl für das Som­mer­pro­gramm der Jugend­na­tio­nal­mann­schaft zum Kader­lehr­gang nach Mep­pen ein­ge­la­den. „Die Nomi­nie­rung kam für mich aus hei­te­rem Him­mel!“ kom­men­tiert  die über­rasch­te Bal­verin. Hier wird Kim­mi die Gele­gen­heit haben sich mit den bes­ten Spie­le­rin­nen ihres und des nächst älte­ren Jahr­gangs aus ganz Deutsch­land zu mes­sen. Eine tol­le Aus­zeich­nung und eine gro­ße Her­aus­for­de­rung, der sich die jun­ge Sport­le­rin vom RC Sor­pe­see ger­ne stellt. „Ich freue mich sehr über die Chan­ce und wer­de ver­su­chen sie zu nut­zen!“ so der Aus­blick in die Zukunft, für die Kim­mi sich eini­ges vor­ge­nom­men hat.