Lecke­rer Pud­ding und eine schö­ne Alt­stadt

9. November 2018
von Redaktion

Sun­dern / Bie­le­feld. Ziel einer Fahrt, die die AG 60plus der Sun­derner SPD orga­ni­siert hat­te, war jetzt die ost­west­fä­li­sche Stadt Bie­le­feld. Am Vor­mit­tag gab es für die fünf­zig Fahrt­teil­neh­mer Gele­gen­heit, die im soge­nann­ten Huf­ei­sen lie­gen­de Alt­stadt, die auch das Schmuck­käst­chen von Bie­le­feld genannt wird, zu besich­ti­gen.

Am Nach­mit­tag ging es dann in die Erleb­nis­welt für Genie­ßer – der Dr. Oet­ker-Welt.

Zur­zeit ist das Unter­neh­men welt­weit in 39 Län­dern mit Pro­duk­ti­ons- und Ver­triebs­ge­sell­schaf­ten ver­tre­ten. Allein in Deutsch­land sind an ins­ge­samt sechs Stand­or­ten rund 4.500 Mit­ar­bei­ter beschäf­tigt.

Auf 1.500 Qua­drat­me­ter, über meh­re­re Eta­gen ver­teil­ter Aus­stel­lungs­flä­che, wur­de den Besu­chern die ein­drucks­vol­le Geschich­te des seit 1891 bestehen­den Unter­neh­mens erläu­tert. Von der Erfin­dung des Back­pul­vers in einer klei­nen Apo­the­ke bis zur Ent­wick­lung zum Welt­kon­zern mit Ban­ken, Ree­de­rei­en und Hotels wur­de sach­kun­dig die gesam­te Ent­wick­lung des Fami­li­en­un­ter­neh­mens erklärt.

In den neun moder­nen The­men­räu­men konn­ten sich die Besu­cher über audio­vi­su­el­le Metho­den den Weg eines Pro­duk­tes von den Roh­stof­fen bis zum fer­ti­gen Arti­kel anschau­en.

Im Ober­ge­schoss, dass über der im Gebäu­de lie­gen­de Him­mel­trep­pe zu

errei­chen ist, bestand Gele­gen­heit Schät­ze aus dem Fir­men­ar­chiv, dar­un­ter einen Kolo­ni­al­wa­ren­la­den und alte Fir­men­fahr­zeu­ge, die als

Außen­dienst­fahr­zeu­ge ein­ge­setzt waren, zu besich­ti­gen.

Zum Abschluss der inter­es­san­ten und kurz­wei­li­gen Besich­ti­gung, gab es im haus­ei­ge­nen Bis­tro aus­rei­chend Gele­gen­heit Kost­pro­ben der ver­schie­dens­ten Arti­kel, wie zum Bei­spiel Kuchen, Piz­za, Müs­li und Pud­ding aus dem gro­ßen Pud­ding­brun­nen zu pro­bie­ren.