Lau­fend fit, in jedem Alter – Gesun­des Lau­fen

25. Januar 2017
von Redaktion

Die Activi­ty Tra­cker brin­gen es an den Tag: Wir bewe­gen uns zu wenig. Stun­den­lan­ges sit­zen im Büro, wäh­rend der Fahrt zur Arbeit und wie­der zurück nach Hau­se, beim Essen, Lesen, Fernsehschauen…das kann nicht gesund sein und vie­le Stu­di­en bele­gen das. Ist Lau­fen eine gesun­de Alter­na­ti­ve? Ja. Lau­fen wirkt sich posi­tiv auf die eige­ne Gesund­heit aus. Das Herz-Kreis­lauf-Sys­tem wird in Schwung gebracht, das Immun­sys­tem wird gestärkt, Kör­per­ge­wicht redu­ziert, Mus­ku­la­tur auf­ge­baut, der Schlaf erhol­sa­mer. Aber kann man auch unge­sund lau­fen? Die­se Fra­ge muss lei­der auch mit ja beant­wor­tet wer­den. Man kann sich tat­säch­lich krank lau­fen. Zu viel, zu schnell, bei Infek­ten, bei Ver­let­zun­gen. Die Lis­te ist lang. Man wird zwangs­läu­fig pau­sie­ren und die Lust am Lau­fen ver­lie­ren. Dabei geht es auch anders, wie der Lauf­trai­ner Man­fred Pau­ly aus Mars­berg erklärt: „Als Klein­kind haben wir alle schon ein­mal das natür­li­che Lau­fen gelernt, aber im Lau­fe der Jah­re immer weni­ger genutzt und müs­sen es heu­te wie­der neu erler­nen. Die Lauf­cam­pus Metho­de bie­tet dazu ein abwechs­lungs­rei­ches Lauf­trai­ning aus herz­fre­quenz­ge­steu­er­ten Dau­er­läu­fen, geschwin­dig­keits­ori­en­tier­tem Tem­po­trai­ning und aus­rei­chend Rege­ne­ra­ti­on. Es wer­den ein­deu­ti­ge Trai­nings­rei­ze gesetzt, auf die der Kör­per mit Anpas­sung, also mit Leis­tungs­ver­bes­se­rung reagiert. Von beson­de­rer Bedeu­tung sind die lan­gen Läu­fe, die ein­mal pro Woche so lang und so lang­sam wie mög­lich gelau­fen wer­den. Wir spre­chen von Trai­nings­in­tel­li­genz und mei­nen damit, das „lee­re Kilo­me­ter“, die nur das Trai­nings­buch fül­len und häu­fig für Ver­let­zun­gen ver­ant­wort­lich sind, ver­mie­den wer­den. Schließ­lich wol­len wir unse­re knap­pe Frei­zeit ja sinn­voll und effek­tiv nut­zen und die pure Lust am Lau­fen genie­ßen. Wie sag­te schon Sebas­ti­an Kneipp (1821–1897): Wer heu­te kei­ne Zeit für sei­ne Gesund­heit hat, wird spä­ter viel Zeit für sei­ne Krank­hei­ten brau­chen.“ Und wie jeder, egal in wel­chem Alter, durch Lau­fen, oder zumin­dest durch mehr Bewe­gung, etwas für sei­ne Gesund­heit und Fit­ness tun kann, erläu­tert der Lauf­trai­ner Man­fred Pau­ly am 13.März um 19:00 Uhr in einem kos­ten­lo­sen Vor­trag im Kol­ping­saal in der Kirch­stra­ße in Mars­berg. Eine Anmel­dung ist nicht nötig. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter http://www.lauftrainer-manfredpauly.de/