Lau­fen in gesun­der Höhen­luft am Fuße des Kah­len Astens

12. Juli 2016
von Redaktion

Hoch­sauer­land­lauf Mit­te Juli in Altas­ten­berg ist Teil des Hoch­sauer­län­der Lauf­cups
sca_volkslauf2015_image001Win­ter­berg. Vor­bei an vie­len bekann­ten Sport­stät­ten der Feri­en­welt Win­ter­berg über satt grü­ne Ski­pis­ten und abwechs­lungs­rei­che Land­schaft führt der Hoch­sauer­land­lauf am 16. Juli in Altas­ten­berg. Fri­sche Höhen­luft und lie­be­voll orga­ni­sier­te, fami­liä­re Ver­an­stal­tung erwar­tet die Teil­neh­mer am Fuße des Kah­len Astens.
 
Dass Lau­fen im Grü­nen, in gesun­der Höhen­luft viel wohl­tu­en­der ist, als Jog­gen in den Städ­ten, ist unter Läu­fern bekannt. In der Feri­en­welt Win­ter­berg gibt es abwechs­lungs­rei­che Trails durch Wie­sen und Wäl­der, über die höchs­ten Ber­ge des Sauer­lan­des. Und so passt der Hoch­sauer­land­lauf gut ins Kon­zept. Fünf aus­ge­wähl­te Lauf­stre­cken haben Lauf-Exper­ten der Aktiv­Zeit Win­ter­berg aus­ge­schil­dert. Sie sind kar­to­gra­phiert und mit­ein­an­der kom­bi­nier­bar. Der Hoch­sauer­land­lauf führt über Tei­le davon.
 
Zusam­men mit rund 180 Star­tern freut sich der Ski­klub Altas­ten­berg auf eine gelun­ge­ne Ver­an­stal­tung. Der Lauf in Altas­ten­berg hat inzwi­schen Tra­di­ti­on, die nun­mehr 54. Auf­la­ge zeugt von gro­ßer Beliebt­heit. Die fami­liä­re Atmo­sphä­re und die gute Orga­ni­sa­ti­on sind unter Läu­fern bekannt. Durch­trai­nier­te Lauf-Asse fin­den beim Hoch­sauer­land­lauf genau­so ihre Her­aus­for­de­run­gen wie Gele­gen­heits­läu­fer. Neu­lin­ge tes­ten ihre Kon­di­ti­on auf der Kurz­stre­cke. Die Teil­neh­mer wäh­len zwi­schen drei Stre­cken­län­gen: 25, elf und drei Kilo­me­ter. So fin­det jeder das genau für ihn rich­ti­ge Maß. Auf der Elf-Kilo­me­ter-Run­de sind auch Nor­dic-Wal­ker unter­wegs.
 
Die Nor­dic Wal­ker star­ten um 15.30 Uhr ab Volks­lauf­sta­di­on an der Dorf­hal­le Altas­ten­berg, gefolgt von den Teil­neh­mern des Hoch­sauer­land­lau­fes ab 16 Uhr. Eine Vier­tel­stun­de spä­ter set­zen sich die Volks­läu­fer über elf Kilo­me­ter in Bewe­gung. Der Lauf über drei Kilo­me­ter beginnt um 16.20 Uhr. Alle Teil­neh­mer erhal­ten eine Urkun­de – und die drei Bes­ten zudem eine Medail­le. Für die Tages­best­zei­ten gibt es Poka­le oder Sach­prei­se. Und wer den Stre­cken­re­kord bricht, bekommt einen Ehren­preis.
 
Das Start­geld beträgt 10 Euro für den 25-Kilo­me­ter-Lauf, 8 Euro für die elf Kilo­me­ter und 5 Euro für drei Kilo­me­ter. Anmel­dung unter www.ski-club-altastenberg.de/volkslauf. Nach­mel­dun­gen sind am Ver­an­stal­tungs­tag ab 14 Uhr mög­lich.
 
Stre­cken­in­fos:
Die 25-Kilo­me­ter-Stre­cke führt von Altas­ten­berg durch das Ski­lift­ka­rus­sell Win­ter­berg am Golf­platz vor­bei nach Sil­bach und Sied­ling­hau­sen, dann über das Gro­ße Bild­chen mit einer Schlei­fe durch den Wald zurück nach Altas­ten­berg.
Höhen­dif­fe­renz: 199 Meter (Höhe von 588 Meter über NHN bis 787 Meter über NHN). Gesamt­an- und –abstieg: 458 Meter
 
Die Elf-Kilo­me­ter-Stre­cke führt von Altas­ten­berg durch das Ski­lift­ka­rus­sell durch das Ren­au­tal zurück nach Altas­ten­berg.
Höhen­dif­fe­renz: 172 Meter (Höhe von 615 Meter über NHN bis 787 Meter über NHN). Gesamt­an- und –abstieg: 206 Meter
Für Läu­fer und Nor­dic-Wal­ker
 
Die Drei-Kilo­me­ter-Stre­cke führt am Ran­de des Dor­fes Altas­ten­berg zum Sah­ne­hang und dann durch Wald und Wie­sen zurück zum Aus­gangs­punkt.
Höhen­dif­fe­renz: 26 Meter (Höhe von 761 Meter über NHN bis 787 Meter über NHN). Gesamt­an- und –abstieg: 39 Meter
 
Teil des Hoch­sauer­land Lauf­cups
Der Hoch­sauer­land­lauf ist Teil des Hoch­sauer­län­der Lauf­cups. Die­se Serie umfasst ins­ge­samt elf Läu­fe über die Höhen des Sauer­lan­des, von denen vier noch aus­ste­hen – dar­un­ter der Hoch­sauer­land­lauf. Um sich in der Gesamt­wer­tung zu plat­zie­ren, müs­sen Teil­neh­mer min­des­tens fünf der Mit­tel- und Lang­stre­cken­läu­fe absol­vie­ren – oder vier der neu­en Kurz­stre­cken­läu­fe. Die erfolg­reichs­ten Läu­fer ste­hen am 22. Okto­ber auf dem Sie­ger­trepp­chen in der Schüt­zen­hal­le Altas­ten­berg. Info: www.hochsauerlandsport.de/laufcup.