L519: Sanie­rungs­ar­bei­ten im Zuge der Lan­des­stra­ße in Sundern

15. April 2014
von Redaktion

Die Umlei­tung erfolgt ab Wes­ten­feld über Selschede.

Sundern Hochsauerlandkreis

Sun­dern Hochsauerlandkreis

Sun­dern (Hoch­sauer­land) Am Diens­tag (22.04.2014) beginnt der Lan­des­be­trieb Stra­ßen­bau NRW, Regio­nal­nie­der­las­sung Sauer­land-Hoch­stift mit der Sanie­rung der Fahr­bahn im Zuge der L519 „Haupt­stra­ße” in der Orts­durch­fahrt der Stadt Sun­dern. Die Arbei­ten erfol­gen im Abschnitt zwi­schen den Bau­wer­ken „Que­rung Lin­ne­pe” und „Wege­un­ter­füh­rung zur Hubertushalle”.

Die Stra­ßen­ar­bei­ten beinhal­ten auf einer Län­ge von 135 Metern das Abfrä­sen und Erneu­ern der bitu­mi­nö­sen Deck- und Bin­der­schicht. Ins­ge­samt wer­den 945 Qua­drat­me­ter Fahr­bahn­ober­flä­che instand gesetzt. Zusätz­lich wer­den die Fahr­bahn­über­gän­ge an den Bau­wer­ken erneuert.

Die Sanie­rungs­ar­bei­ten erfol­gen unter Voll­sper­rung der Lan­des­stra­ße. Die gemäß Ver­kehrs­kon­zept erfor­der­li­chen Umlei­tungs­stre­cken sind groß­räu­mig aus­ge­schil­dert. Die Umlei­tung erfolgt ab Wes­ten­feld über Selschede.

[map­press mapid=„25”]

Für die­se Bau­maß­nah­me ist eine Bau­zeit von vier Tagen eingeplant.

Für die durch die Bau­maß­nah­me auf­tre­ten­den Behin­de­run­gen bit­tet der Lan­des­be­trieb Stra­ßen­bau NRW in Mesche­de schon jetzt um Ver­ständ­nis und appel­liert an alle Orts­kun­di­gen nach Mög­lich­keit die Bau­stel­le groß­räu­mig zu umfahren.