Kri­po Bri­lon sucht nach einem Zeu­gen

22. Januar 2013
von Redaktion

 

Der  VW Passat, dessen ehemaliger Besitzer von der Kripo Brilon gesucht wird.

Der VW Pas­sat, des­sen ehe­ma­li­ger Besit­zer von der Kri­po Bri­lon gesucht wird.

Meschede/Brilon (Hoch­sauer­land)  Seit  Okto­ber 2012 führt das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at Bri­lon Ermitt­lun­gen gegen einen aus Bri­lon stam­men­den 24-jäh­ri­gen Mann mit Wohn­sitz in Best­wig. Die Bri­lo­ner Ermitt­ler stie­ßen bei ihren akri­bi­schen Nach­for­schun­gen auf Foto­gra­fi­en eines Pkw der Mar­ke VW Pas­sat Kom­bi in der Far­be blau, die sich auf einem Lap­top der Mar­ke „Ger­i­com Super­so­nic Per4mance” befan­den. Die Fotos waren unter dem Datei­na­men „punac” abge­spei­chert. Ein Vor­be­sit­zer des VW Pas­sat aus dem Bereich Rhe­da-Wie­den­brück ver­kauf­te das Auto an einen Käu­fer aus dem Raum Mesche­de, der den Pkw Ende Febru­ar 2006 im Hoch­sauer­land­kreis abmel­de­te. Das Fahr­zeug soll im Anschluss für Ver­wand­te in Bos­ni­en oder Kroa­ti­en bestimmt gewe­sen sein. Der Name die­ses Käu­fers ist bis­lang aller­dings unbe­kannt. Für die Kri­po Bri­lon stellt sich nun­mehr die Fra­ge, auf wel­che Wei­se das Lap­top und ins­be­son­de­re die Fotos des VW Pas­sat in die Hän­de des 24jährigen Tat­ver­däch­ti­gen gelangt sind. Die Kri­po Bri­lon möch­te klä­ren, ob der Com­pu­ter der Mar­ke Ger­i­com mit den Bil­dern des VW Pas­sat, der sei­ner­zeit auf dem Park­platz des Gym­na­si­ums der Bene­dik­ti­ner in Mesche­de foto­gra­fiert wor­den war, aus einer Straf­tat her­rührt und bit­tet den beschrie­be­nen Fahr­zeug­käu­fer, der ver­mut­lich aus dem Raum Mesche­de stammt und der zur Auf­klä­rung des Fal­les einen wich­ti­gen Bei­trag als Zeu­ge leis­ten kann, sich mit dem Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at Bri­lon unter der Tele­fon­num­mer 02961–90200 in Ver­bin­dung zu set­zen. (Foto ange­hängt)