Kon­zert-Ankün­di­gung in Sun­dern Mel­sche­de

13. März 2013
von Redaktion

Am Sams­tag dem 16.03.2013 19h00 wird die japa­ni­sche Pia­nis­tin Ats­uko Seki den fünf­ten Kon­zert­abend der Sai­son 2012/2013 in Schloss Mel­sche­de gestal­ten und Wer­ke von Haydn, Beet­ho­ven und Schu­bert prä­sen­tie­ren.

Ats­uko Seki, gebo­ren in Tokio, lebt heu­te in Dort­mund und tourt von hier aus durch die gan­ze Welt. Nach ihrer Aus­bil­dung an der Musa­s­hi­no-Hoch­schu­le in Tokio und in der Meis­ter­klas­se von Toshi­ko Maru­ya­ma stu­dier­te sie an der Musik­hoch­schu­le Dort­mund bei Prof. Arnulf von Arnim. Nach dem Sieg beim Dort­mun­der Schu­bert-Wett­be­werb folg­te 1994 der 3. Preis beim Inter­na­tio­na­len Kla­vier­wett­be­werb José Itur­bi in Valen­cia, 1995 erhielt sie in Pine­ro­lo den 1. Preis und 1996 beim Wil­liam-Kapell-Wett­be­werb in Mary­land den Geor­ge and Vir­gi­nia Sid­well Preis. Ats­uko Seki gas­tier­te u.a. im Kam­mer­mu­sik­saal der Ber­li­ner Phil­har­mo­nie, in der Meis­ter­sin­ger­hal­le Nürn­berg, im Beet­ho­ven­haus Bonn, im Natio­nal­pa­last Sofia sowie in Ita­li­en, Spa­ni­en, der Schweiz und Japan, u.a. im  Tokyo Forum mit dem Sym­pho­ny Orches­tra Gre­at Artists in einer Auf­füh­rung des Kla­vier­kon­zerts Nr. 5 Es-Dur von Lud­wig van Beet­ho­ven.

Außer­dem ist sie seit 2008 Mit­glied im Trio „MusAr­to“ und im Trio „Phö­nix“. Ats­uko Seki ist als Lehr­be­auf­trag­te an der Hoch­schu­le für Musik Det­mold tätig.

Die Pia­nis­tin spielt zwei Kla­vier­so­na­ten von Joseph Haydn, die „Suite Berg­a­mas­que” von Debus­sy, eine Sona­te von Lud­wig van Beet­ho­ven sowie die „Drei Kla­vier­stü­cke D. 946” von Franz Schu­bert.

Die Ein­tritts­kar­ten zum Preis von 25,00 € (Schü­ler + Stu­den­ten 12,50 € ) sind beim För­der­ver­ein Schloss Mel­sche­de e.V. Mon­tag bis Frei­tag von 9 bis 13 Uhr, Tele­fon: 02935/1328, beim Stadt­mar­ke­ting Sun­dern (Tele­fon 02933/973590), Geschäfts­stel­le der Spar­kas­se Arns­berg-Sun­dern und an der Abend­kas­se (ab 18 Uhr) erhält­lich. http://www.schloss-melschede.de/konzerte.php

Vor­in­for­ma­ti­on für den 20.04.2013: Am 20.04.2013 wird das Trio Par­nas­sus, ein Ensem­ble von Welt­rang, sich prä­sen­tie­ren und für das ver­hin­der­te Trio Mon­te auf­tre­ten. Per­fek­ti­on, Lie­be zum Detail, ein fei­nes Gefühl für Stim­mun­gen und die Lust auf Ent­de­ckun­gen zeich­nen Yamei Yu (Vio­li­ne), Micha­el Groß (Cel­lo) und Hen­ri Sig­fri­ds­son (Kla­vier) aus. Unter­stützt von Musik­wis­sen­schaft­lern wie dem Schu­mann For­scher Joa­chim Dra­heim hebt das Trio Par­nas­sus immer wie­der musi­ka­li­sche Schät­ze aus den Archi­ven, die im Lau­fe der Zeit in Ver­ges­sen­heit gerie­ten. Wir dür­fen gespannt sein und uns jeden­falls wie­der auf einen wun­der­ba­ren Abend freu­en.