Kirch­weih­fest Christkönig

5. August 2013
von Redaktion

Kirch­weih­fest Christkönig

Sun­dern (Hoch­sauer­land) Am vor­letz­ten Feri­en­wo­chen­en­de, 23. – 25. August, fin­det tra­di­tio­nell das Kirch­weih­fest Christ­kö­nig statt. Am 13. August 1960 wur­de die neue Christ­kö­nig­kir­che durch Erz­bi­schof Lorenz Jae­ger fei­er­lich geweiht. Es wird gebe­ten, den Hei­mat­ver­ein und die Frau­en­gemein­schaft bei der Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung des Kirch­weih­fes­tes zu unter­stüt­zen. Nach der Schaum­par­ty „Tas­te of Sum­mer“ am Frei­tag­abend beginnt das Fest am Sams­tag, 24. August, mit der Vor­abend­mes­se um 19 Uhr in der Christ­kö­nig­kir­che (also nicht zur übli­chen Zeit um 17.15 Uhr). Die­se beson­ders, vom Pfarr­ge­mein­de­rat mit­ge­stal­te­te Hl. Mes­se zum Kirch­weih­fest zum The­ma „Mensch, lass dich begeis­tern“ bzw. der Got­tes­dienst am Sonn­tag­mor­gen um 9.30 Uhr sind die kirch­li­chen Kern- und Höhe­punk­te des Fes­tes. Anschlie­ßend ist am Sams­tag­abend der belieb­te Däm­mer- und am Sonn­tag­mor­gen der Früh­schop­pen auf dem Schul­hof der Mari­en­schu­le mit Erb­sen­sup­pe bzw. am Nach­mit­tag der Kaf­fee­stu­be und dem anschlie­ßen­den gemüt­li­chen Aus­klang. Kuchen­spen­den kön­nen am Sonn­tag ab 12 Uhr abge­ge­ben wer­den. Für „Speis und Trank“ ist an allen Tagen bes­tens gesorgt! Es wird herz­lich zur Mit­fei­er eingeladen!

 

Abend­wall­fahrt nach Klos­ter Brunnen

Am Don­ners­tag, 15. August, ist das kirch­li­che Hoch­fest Maria Auf­nah­me in den Him­mel. An die­sem Abend fin­det die Abend­wall­fahrt nach Klos­ter Brun­nen statt. Der Beginn der Fuß­wall­fahr­ten ist um 15.30 Uhr an der Christ­kö­nig­kir­che. Wei­te­re Ein­stiegsta­tio­nen sind 15.50 Uhr ab der Kapel­le in Reck­ling­hau­sen, 17.00 Uhr ab der St.-Sebastians-Kirche in Endorf und 17.30 Uhr ab dem Park­platz Mühl­schei­der Bach sowie um 16.30 Uhr am Park­platz in Wil­de­wie­se und um 17.45 Uhr am Park­platz Bir­ken­brauck. Um 19 Uhr ist das Hoch­amt zum Fest in Klos­ter Brun­nen mit dem Postor­ches­ter. Die Pre­digt hält Msgr. Prof. Dr. Kon­rad Schmidt.