Jugend­vol­ley­ball am 15. und 16. März 2014

14. März 2014
von Redaktion

West­deut­sche Meis­ter­schaft U20 in Erkel­enz und U16 in Waltrop

 An die­sem Wochen­en­de müs­se die U20 und U186 Mäd­chen mit den bes­ten Teams  aus NRW messen.

U20 und U16 Teams des RC Sor­pe­see gehen mit Rücken­wind ins Saisonfinale

rcs-sorpeseeSun­dern Lang­scheid Sor­pe­see (Hoch­sauer­land) Klas­sen­er­halt in der Lan­des­li­ga gesi­chert, Auf­stieg in der Regio­nal­li­ga klar­ge­macht und neben­bei in zwei star­ken Par­tien auch noch spie­le­risch über­zeugt. Wer jetzt glaubt, dass die jun­gen Vol­ley­bal­le­rin­nen von der Sor­pe ihr Schieß­pul­ver für die­se Sai­son ver­schos­sen haben, der irrt. Der Höhe­punkt der Jugend­sai­son steht näm­lich erst noch bevor. Am kom­men­den Wochen­en­de (15.–16.03.2014) ermit­teln die 12 bes­ten weib­li­chen Jugend­mann­schaf­ten der Jahr­gän­ge 1995 und jün­ger in Erkel­enz  ihren Lan­des­meis­ter. Die soge­nann­te U20 schreibt sich für den RC Sor­pe­see in die­sem Jahr mit einem fet­ten U, sind doch mit Mann­schafts­füh­re­rin Lisa Hen­ne­cke und Annah­me-Außen Lena Ved­der nur zwei Spie­le­rin­nen im exklu­si­ven U20 Alter. So fol­gen hin­ter den bei­den „Oldies“ für den Jahr­gang 96 Leo­nie Hoff­mann, Fran­zis­ka Rich­ter sowie die Abwehr­spe­zia­lis­tin­nen Fran­zis­ka Laqua und Vivi­an Hes­senk­em­per. Im 97er Jahr­gang gehen mit Kim­ber­ly Drew­ni­ok, Johan­na Voß und Wieb­ke Stock­mann drei U18 Spie­le­rin­nen auch in der U20 auf Punk­te­jagd. Den Abschluss der Alters­wer­tung bil­den mit Lisa Acht­zehn, Zuspie­le­rin Lara Dröl­le, Kim Sprey­er die jun­gen Wil­den. Da trifft es sich gut, das Jugend nicht vor über­ra­gen­den Leis­tun­gen schützt und man den Damen vom See auch in die­ser blut­jun­gen For­ma­ti­on eini­ges zutrau­en darf. Geg­ner in der stark besetz­ten Vor­run­den­grup­pe sind VC Ein­tracht Gel­dern und der RC Bor­ken-Hox­feld, zwei der Top-Adres­sen im NRW-Jugend­vol­ley­ball. Unter­stützt wird das Team in Erkel­enz zusätz­lich durch hof­fent­lich zahl­rei­che Fans des RCS Phy­sio Anne Schmitz sowie Trai­ner­ge­spann Linus Tepe und Juli­an Schal­low (die den Alterschnitt des Teams dann wie­der ausgleichen…)

 

 

Die U16 spielt in Waltrop. Sie hat­te sich als ers­ter in der NRW-Liga direkt für die West­deut­sche Meis­ter­schaft qua­li­fi­ziert. Die Sauer­län­de­rin­nen tref­fen in der Vor­run­de auf den Aus­rich­ter GV Waltrop und TV Hör­de. Falk Metz­ler und Mar­tin Bart­hel betreu­en die Mannschaft.

U16 Spie­le­rin­nen: Asol­li, Axt, Flei­scher, Hen­kies, Hustadt, Hans­knecht, Lüb­ke, Kem­per, Vornweg

 

Bei­de RCS Jugend­teams möch­ten die Vor­run­de über­ste­hen und dann mal sehen wie weit sie sich in der Kor­un­de wei­ter qua­li­fi­zie­ren. Vor allem möch­ten sie sich in guter Form prä­sen­tie­ren und gute Spie­le absol­vie­ren. Mal sehen was dann dabei herausspringt.