Jugend­spiel­ge­mein­schaft prä­sen­tiert die ers­te offe­ne Sun­derner Hal­len­meis­ter­schaft im Jugend­fuß­ball 2017

8. Dezember 2017
von Redaktion

Sun­dern. Die Jugend­spiel­ge­mein­schaft (JSG) Hach­en/Lang­scheid-Enkhau­sen/­Hö­vel rich­tet die ers­te offe­ne Sun­derner Hal­len­stadt­meis­ter­schaft aus.

In Abspra­che unter allen Ver­ei­nen und Jugend­spiel­ge­mein­schaf­ten in der Stadt Sun­dern wer­den zukünf­tig die Stadt­meis­ter im Jugend­fuß­ball in der Hal­le sowie auf dem Feld im Rah­men einer offe­nen Meis­ter­schaft unter Teil­nah­me wei­te­rer Ver­ei­ne aus den Fuß­ball­krei­sen Arns­berg und HSK West aus­ge­tra­gen. Die ers­ten Hal­len­stadt­meis­ter­schaf­ten in neu­er Form star­ten am 3. Adv­ent­wo­chen­en­de im Schul­zen­trum Sun­dern. Ins­ge­samt spie­len 54 Mann­schaf­ten aus 13 Ver­ei­nen den Tur­nier­sieg und den Hal­len­meis­ter aus. In allen Alters­klas­sen wer­den die Paa­run­gen direkt vor Tur­nier­be­ginn aus­ge­lost. Am Frei­tag, 15.12.2017, star­ten ab 17.30 Uhr die C‑Jugendlichen. Die D‑Jugend schließt sich am Sams­tag­vor­mit­tag (16.12.2017, ab 09.30 Uhr) an. Für die jüngs­ten Kicker (F‑Jugend am Sams­tag­nach­mit­tag ab 14.00 Uhr und G‑Jugend ab Sonn­tag, 14.30 Uhr) gilt ab die­ser Win­ter­sai­son erst­ma­lig ein neu­er Modus. So wer­den „Spiel­fes­te“ aus­ge­tra­gen, bei denen kei­ne Tur­nier­sie­ger ermit­telt wer­den. Am Sonn­tag­mor­gen (09.30 Uhr) eröff­net die E‑Jugend in ihrem Tur­nier mit 12 Mann­schaf­ten den drit­ten Tag der Hallenmeisterschaften.
Die Sie­ger­eh­run­gen aller Meis­ter­schaf­ten wer­den die Vor­stands­vor­sit­zen­den der drei Ver­ei­ne der JSG über­neh­men. Gespielt wird nach den FLVW-Bestim­mun­gen für Hal­len­fuß­ball­tur­nie­re 2017–2018.
Das Vor­stands­team der JSG Hach­en/Lang­scheid-Enkhau­sen/­Hö­vel lädt alle herz­lich zur Stadt­meis­ter­schaft ein und freut sich auf fai­re Spie­le und jeder Men­ge Spaß unter den akti­ven Kin­der und Jugend­li­chen. Vie­le Zuschau­er und ent­spre­chen­de Anfeue­rung und Unter­stüt­zung durch z.B. „Eltern“, „Geschwis­ter“ und „Groß­el­tern“ der jun­gen Kicker moti­viert zusätz­lich. An allen Tur­nier­ta­gen wird für das leib­li­che Wohl eben­falls gesorgt.