Jugend­li­che nach Dieb­stahl von Poli­zei gestellt

29. April 2013
von Redaktion

Ols­berg (Hoch­sauer­land) Am Frei­tag, kurz nach der offi­zi­el­len Eröff­nung der Kir­mes, kam es gegen 15:30 Uhr im Bereich der Kon­zert­hal­le Ols­berg zu einem Dieb­stahls­de­likt. Nach Anga­ben des 19-jäh­ri­gen Opfers aus Ols­berg und wei­te­ren Zeu­gen wur­de dem Geschä­dig­ten sein Han­dy durch drei Per­so­nen gestoh­len. Durch sofort ein­ge­setz­te Strei­fen der Poli­zei Bri­lon konn­ten die drei Täter auch im Umfeld ange­trof­fen wer­den. Es han­delt sich um einen 20-jäh­ri­gen jun­gen Mann ohne fes­ten Wohn­sicht und zwei 15-jäh­ri­ge Jugend­li­che aus Dort­mund.

Bei die­sen konn­te das Han­dy des Ols­ber­gers auch gefun­den wer­den.

 

Da sich die drei Per­so­nen wei­ger­ten, mit der Poli­zei zu reden und sich aus­zu­wei­sen, son­dern sich viel­mehr aus­ge­spro­chen aggres­siv gegen­über den Poli­zis­ten ver­hiel­ten, wur­den sie zur Poli­zei­wa­che nach Bri­lon gebracht. Die Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men.

 

Durch den Lei­ter der Poli­zei­wa­che Bri­lon wur­de gegen die drei Tat­ver­däch­ti­gen noch im Poli­zei­ge­wahr­sam ein Betre­tungs­ver­bot für den Bereich der Ols­ber­ger Kir­mes aus­ge­spro­chen, um für den Zeit­raum der Kir­mes­ta­ge wei­te­re, ähn­lich gela­ger­te Straf­ta­ten zu ver­hin­dern.

Die­ses Ver­bot wur­de durch  die Poli­zei Bri­lon kon­se­quent über­wa­chen.

Mit die­sem Vor­ge­hen hat die Poli­zei im Hoch­sauer­land­kreis bereits im Rah­men der Bri­lo­ner Kir­mes im Jahr 2012 gute Erfah­run­gen gemacht.