Jubi­lä­um bei der Jugend­feu­er­wehr Wulme­ring­hau­sen

10. Mai 2013
von Redaktion

25 Jah­re besteht die Jugend­feu­er­wehr Wulme­ring­hau­sen. Auf Initia­ti­ve des dama­li­gen Lösch­grup­pen­füh­rers Theo Rüt­her wur­de sie ins Leben geru­fen.

JF 2013 3

vl Ton­ta­ra, Wie­gel­mann, Becker, Fischer, Kes­ting

Jugend­feu­er­wehr­wart wur­de damals Ulrich Bull­mann mit Mar­tin Wie­gel­mann als Stell­ver­tre­ter. 16 Jah­re führ­ten die Bei­den die Geschi­cke. Ulrich Bull­mann ist heu­te der Stadt­ju­gend­feu­er­wehr­wart der Stadt Ols­berg. Danach folg­ten die­se Jugend­feu­er­wehr­war­te: Mar­kus und Chris­ti­an Rüt­her, Fred­dy Schüt­te und Frank Schep­pe, Wer­ner Ton­ta­ra mit Frank Schep­pe. Der­zeit tra­gen Mario Plitt und Ste­fan Bran­den­burg Ver­ant­wor­tung für die 11 Jun­gen und Mäd­chen aus Wulme­ring­hau­sen und Brunskap­pel. Ins­ge­samt wur­den 58 jun­ge Men­schen in den Jah­ren aus­ge­bil­det. 20  von ihnen absol­vie­ren der­zeit ihren Dienst in der Lösch­grup­pe. Frü­her  wur­den Jugend­feu­er­wehr­leu­te  aus Bruch­hau­sen, Assing­hau­sen  aus­ge­bil­det. Die­se Ort­schaf­ten ver­fü­gen nun über eine eige­ne Jugend­feu­er­wehr.

 

Aus dem gege­ben Anlass wur­de eine Fei­er­stun­de mit den Akti­ven der Jugend­feu­er­wehr und den Kame­ra­den der Lösch­grup­pe gefei­ert. Eini­ge der Ehe­ma­li­gen hat­ten sich eben­falls zu der Fei­er­stun­de auf­ge­macht. Die Wehr­füh­rung der Stadt Ols­berg, der Kreis­ju­gend­feu­er­wehr­wart und Bür­ger­meis­ter Wolf­gang Fischer über­mit­tel­ten die bes­ten Grü­ße. Sich aktiv in die Aus­bil­dung der jun­gen Men­schen wei­ter ein­zu­mi­schen, war der Wunsch der Gra­tu­lan­ten.

 

Wäh­rend die­ser Ver­an­stal­tung wur­den Jür­gen Becker für 25 Jah­re und Mar­tin Wie­gel­mann für 35 Jah­re Mit­glied­schaft mit dem Feu­er­wehr­eh­ren­zei­chen aus­ge­zeich­net.