Jazz mit Karo­li­na Strass­may­er

23. Oktober 2016
von Redaktion

“KLA­RO!” erneut zu Gast in der Alten Syn­ago­ge – in einer ein­ma­li­gen Beset­zung.

klaro-rgbMesche­de. Es geht wei­ter mit der Jazz­se­rie des Mesche­der Kul­tur­rings: Am kom­men­den Sonn­tag (30.10.) um 18.00 Uhr ist das Quar­tett KLA­RO! erneut zu Gast – das sind Karo­li­na Strass­may­er, Alt­sa­xo­phon, John Golds­by, Bass, Pablo Held, Kla­vier und am Schlag­zeug Dro­ri Mond­lak. “Of mys­te­ry and beau­ty“ ist das Pro­gramm über­schrie­ben – wie die neu­es­te CD der Band.

Die ame­ri­ka­ni­sche Jazz­pres­se hat Karo­li­na Strass­may­er zu den „Top Five Alt­sa­xo­pho­nis­ten” gekürt und nennt sie „one of the most inte­res­ting alto saxo­pho­nists”. Nach lang­jäh­ri­ger Tätig­keit in der New Yor­ker Jazz­sze­ne mit Musi­kern wie Chi­co Hamil­ton, dem Duke Elling­ton Orches­tra und Don Fried­man trat Karo­li­na der mit zahl­rei­chen Gram­mys aus­ge­zeich­ne­ten WDR Big Band Köln bei. Es folg­ten Auf­trit­te mit Jazz­grö­ßen wie Joe Lova­no, Joe Zawin­ul, Maceo Par­ker, Maria Schnei­der, Pat­ti Aus­tin, Take 6, McCoy Tyner u. v. m.

Schlag­zeu­ger in Karo­li­na Strass­may­ers Quar­tett ist der phä­no­me­na­le Dro­ri Mond­lak. In über 20 Jah­ren in New York hat er mit Aus­nah­me­künst­lern wie Frank Fos­ter, Joe Wil­liams, Lee Konitz und Don Fried­man gespielt. Eben­falls aus Ame­ri­ka kommt John Golds­by am Bass, seit 1994 Mit­glied der WDR Big Band Köln; Pablo Held ist ein deut­scher Jazz­pia­nist und ‑kom­po­nist, der auch inter­na­tio­nal erfolg­reich ist. Er gilt als Aus­hän­ge­schild einer jun­gen Genera­ti­on von Jazz­mu­si­kern aus Deutsch­land.

KLA­RO! ver­bin­det die Lyrik der euro­päi­schen Klas­sik und Folk­lo­re mit der rhyth­mi­schen Kraft des ame­ri­ka­ni­schen Jazz und der har­mo­ni­schen Raf­fi­nes­se der zeit­ge­nös­si­schen Musik. Der musi­ka­li­sche Bogen spannt sich von kraft­voll-sprit­zi­gen Groo­ves zu poe­ti­schen Bal­la­den und explo­si­vem Swing. Die neue CD gilt als vor­läu­fi­ger Höhe­punkt der Ent­wick­lung der Band und als High­light des Jazz-Jah­res 2016.

 

Ter­min: Sonn­tag, 30.10., 20.00 Uhr Ort: Bür­ger­zen­trum Alte Syn­ago­ge Mesche­de, Kamp­stra­ße Ein­tritt: 17,00 € / ermä­ßig­te Kar­ten Kar­ten­ver­kauf in den Bür­ger­bü­ros der Stadt Mesche­de (0291/205–136) und an der Abend­kas­se