Jah­res­emp­fang der Stadt Sun­dern

15. Januar 2013
von Redaktion

Ver­dien­te Bür­ger wur­den geehrt

Zum Jah­res­emp­fang 2013 hat­te Bür­ger­meis­ter Det­lef Lins in die­sem Jahr in die Sauer­land­kli­nik nach Hach­en ein­ge­la­den. Die Kli­nik hat sich auf die Behand­lung von Mul­ti­pler Skle­ro­se spe­zia­li­siert und ist für die­se heim­tü­cki­sche Krank­heit die größ­te Ein­rich­tung in Euro­pa. Kli­nik­lei­ter Har­ry Buch­stein stell­te daher auch in sei­nem Gruß­wort die Ein­rich­tung kurz vor.

Den Fest­vor­trag hielt  der Bezirks­lei­ter der Kas­sen­ärzt­li­chen Ver­ei­ni­gung NRW Dr. Hans-Hei­ner Decker zum The­ma „Ärzt­li­che Ver­sor­gung im länd­li­chen Raum“. Er wies dar­auf hin, dass in Sun­dern noch eine sehr gute ärzt­li­che Ver­sor­gung bestehe. Mit der Not­fall­am­bu­lanz und zahl­rei­chen noch recht jun­gen Ärz­ten sehe es hier viel bes­ser aus als in vie­len andern Regio­nen im Sauer­land, wo die Ärz­te­schaft über­al­tert sei und sich kaum Nach­fol­ger für Pra­xen fin­den las­sen.

Wie in jedem Jahr wur­den auch in die­sem Jahr Men­schen aus Sun­dern für ihr beson­de­res Enga­ge­ment geehrt. Dabei wur­de zum ers­ten Mal die Ehren­me­dail­le der Stadt Sun­dern ver­lie­hen, der ers­te Trä­ger ist Dr. Hubert Schmidt. Dr. Schmidt war der Grün­dungs­di­rek­tor des Gym­na­si­ums Sun­dern und hat sich beson­ders um die Hei­mat­for­schung ver­dient gemacht. Auch zeu­gen unzäh­li­ge hei­mat­kund­li­che Ver­öf­fent­li­chun­gen, Bücher und Chro­ni­ken, von sei­ner inten­si­ven Beschäf­ti­gung mit der Sun­de­raner Geschich­te. In der drei­bän­di­gen Chro­nik von Sun­dern sind zahl­rei­che sei­ner Arbei­ten zu fin­den, die er noch mit über 80 Jah­ren geschrie­ben hat. In einem gewohnt mun­te­ren Vor­trag bedank­te er sich für die Ehrung, die der Stadt­rat im Novem­ber ein­stim­mig beschlos­sen hat­te.

Die Orts­vor­ste­her konn­ten eben­falls Men­schen vor­schla­gen, die sich in ihren Orts­tei­len beson­ders enga­giert haben. Geehrt wur­den mit einem klei­nen Prä­sent und einem Ein­trag ins Gol­de­ne Buch der Stadt Sun­dern:

 

Lothar Bothe aus Ste­mel, der ehe­ma­li­ge „Post-Bothe“, der sich seit vie­len Jah­ren beson­ders in der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­de Lang­scheid enga­giert, aber auch im Dorf hilft, wo Hil­fe nötig ist.

Mar­ga­re­te Burgard

Die­ter Drees

Die First Respon­der Helle­feld mit ihrem Vor­sit­zen­den Jens Kunen, die immer schnell am Ein­satz­ort sind, wenn medi­zi­ni­sche Hil­fe in Helle­feld und Umge­bung nötig ist

Gün­ter Han­ses, der ehe­ma­li­ge Rek­tor der Haupt­schu­le II in Sun­dern. Neben sei­ner beruf­li­chen Tätig­keit bau­te er die VHS in Sun­dern ehren­amt­lich aus, eine Ein­rich­tung, die aus Sun­dern nicht mehr weg­zu­den­ken ist. Auch enga­gier­te er sich kul­tu­rell für die Stadt­bü­che­rei, den Kul­tur­ring, den Kir­chen­chor und vie­le ande­re Ver­ei­ne.

Man­fred Krieg

Ursu­la Schul­te-Illing­heim

Kle­mens Till­mann

Wal­ter Wen­ge­ler