Herbst im FORT FUN Aben­teu­er­land: Zu Hal­lo­ween erobern die Kil­ling Dol­ls den Freizeitpark

1. Oktober 2013
von Redaktion

Herbst im FORT FUN Aben­teu­er­land: Zu Hal­lo­ween erobern die Kil­ling Dol­ls den Freizeitpark
Jackie Moon und ihre Kil­ling Dol­ls ver­wan­deln Frei­zeit­park an vier Ter­mi­nen ins FORT FEAR Hor­ror­land • Drei Hor­ror-Attrak­tio­nen • Mais-Laby­rinth, neue Magic-Show & Fami­li­en- Hal­lo­ween wäh­rend der gesam­ten Herbst­fe­ri­en NRW
Jackie_DollsBest­wig, (Hoch­sauer­land)  Jackie Moon und ihre Pup­pen, die soge­nann­ten „Kil­ling Dol­ls“, ver­brei­ten wie­der Cha­os im Aben­teu­er­land und ver­set­zen die Besu­cher am 19., 26. und 31. Okto­ber sowie am 1. Novem­ber in Angst und Schre­cken: An die­sen vier Tagen fei­ert der Frei­zeit­park im Sauer­land Hal­lo­ween und bie­tet sei­nen Besu­chern von 16 bis 22 Uhr ein viel­fäl­ti­ges Pro­gramm von schau­rig-schö­nen Ange­bo­ten für die gan­ze Fami­lie bis hin zu rich­tig Schre­cken ein­flö­ßen­den Hor­ror-Attrak­tio­nen. Ein Fami­li­en-Aben­teu­er der beson­de­ren Art bie­tet das neue Mais-Laby­rinth, wel­ches die gesam­ten Herbst­fe­ri­en NRW geöff­net sein wird.
„FORT FEAR Hor­ror­land“ ist das Hal­lo­ween-High­light im Sauer­land und bie­tet sowohl rich­ti­gen Hor­ror-Fans als auch den­je­ni­gen, die viel­leicht nur die Hal­lo­ween-Atmo­sphä­re auf dem Event- Gelän­de des FORT FUN und den Park bei Nacht genie­ßen wol­len, am 19., 26., und 31. Okto­ber sowie am 1. Novem­ber ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm. Eine fes­seln­de Geschich­te strickt sich um „Jackie Moon“, die Hal­lo­ween-Haupt­fi­gur des Frei­zeit­parks, wel­che sogar in dem Thril­ler „Jackie“ von Sascha Ehlert fest­ge­hal­ten wur­de: Die ehe­ma­li­ge Kos­tüm­bild­ne­rin wür­de alles dafür tun, ein Star auf der Thea­ter­büh­ne zu wer­den. Angeb­lich ver­wand­le sie sogar Men­schen, die ihr zur Ver­wirk­li­chung die­ses Traums ver­hel­fen sol­len, in Pup­pen, ihre soge­nann­ten „Kil­ling Dol­ls“. Doch die Dol­ls wol­len nicht so recht nach Jackies Pfei­fe tan­zen und ver­su­chen, selbst die Macht zu ergrei­fen und ihre eige­ne bizar­re Welt zu erschaf­fen.  In 2013 hat der Frei­zeit­park gleich meh­re­re außer­ge­wöhn­li­che Hal­lo­ween- und Herbst-Neu­hei­ten zu bie­ten: Das Mais-Laby­rinth ver­spricht vom 19. Okto­ber bis zum 3. Novem­ber ein span­nen­des Aben­teu­er für die gan­ze Fami­lie. Mit gutem Spür­sinn kön­nen Kin­der, Eltern und Groß­el­tern ver­su­chen, den rich­ti­gen Weg durch das Laby­rinth zu fin­den. Mit ein wenig Glück ent­de­cken sie dabei auch fünf Ver­ste­cke und erhal­ten als Beloh­nung einen klei­nen Preis. Der Zutritt zum Mais-Laby­rinth ist im FORT FUN Ein­tritts­preis bereits ent­hal­ten. An den FORT FEAR Event­ta­gen trei­ben dort aller­dings Jackie Moons abtrün­ni­ge Kil­ling Dol­ls ab 16 Uhr ihr Unwe­sen, sodass es dann auch etwas unheim­li­cher wer­den kann. Für die klei­nen Gru­sel­fans läuft das dies­jäh­ri­ge Fami­li­en-Hal­lo­ween eben­falls wäh­rend der gesam­ten Herbst­fe­ri­en NRW, jeweils ab 12 Uhr. Auf dem fan­ta­sie­voll deko­rier­ten Hal­lo­ween-Gelän­de kön­nen die Klei­nen zum Bei­spiel mit herbst­li­chem Bas­tel­spaß oder Stock­brot backen die Zeit ver­brin­gen. Kin­der dür­fen außer­dem kos­tü­miert erschei­nen. Erwach­se­ne wer­den aller­dings dar­um gebe­ten, auf eine Ver­klei­dung zu ver­zich­ten. An den vier FORT FEAR Tagen kann die gan­ze Fami­lie zusätz­lich bei eini­gen Fahr­ge­schäf­ten im Flut­licht die beson­de­re Hal­lo­ween-Atmo­sphä­re des Parks genie­ßen, etwa beim Nacht­flug im WILD EAGLE oder auf der Rodel­bahn, dem Trap­per SLI­DER.  Wem das noch nicht genug herbst­li­che Unter­hal­tung ist, der wird bei der neu­en Hal­lo­ween-Show  „Die Rache der Pup­pen” auf sei­ne Kos­ten kommen.

Das FORT FUN arbei­tet hier bereits zum 2. Mal mit den „Pro­duc­tion Pira­tes“ und den „Show­girls of Magic“ zusam­men. „Im letz­ten Jahr ist die Ver­bin­dung aus mys­ti­schen Illu­sio­nen und ver­zau­bern­der Musik sehr gut bei unse­ren Besu­cher ange­kom­men“, erläu­tert Chris­ti­ne Schüt­te, Mar­ke­ting­lei­te­rin im FORT FUN. „Auch in 2013 möch­ten wir ihnen die Mög­lich­keit geben, wei­ter in die Welt unse­rer tra­gi­schen Hel­din Jackie Moon ein­zu­tau­chen und haut­nah zu erle­ben, wie die „Kil­ling Dol­ls“ ver­su­chen wer­den, die Macht an sich zu rei­ßen“, erzählt Schüt­te wei­ter. Die Show wird eben­falls wäh­rend der gesam­ten Herbst­fe­ri­en NRW mehr­mals täg­lich im Saloon zu sehen sein und ist im Park­ein­tritt bereits ent­hal­ten.  Ein beson­de­res Allein­stel­lungs­merk­mal der Hal­lo­ween-Ver­an­stal­tung FORT FEAR Hor­ror­land ist der Hor­ror-Pfad durch die umlie­gen­den, düs­te­ren Wäl­der des Frei­zeit­parks, in die­sem Jahr unter dem Titel „Der Wald – es war ein­mal…!“ mit neu­er The­ma­ti­sie­rung: Schau­lus­ti­ge berich­te­ten von zum Leben erwach­ten, grau­en­vol­len Mär­chen­fi­gu­ren, die im Wald ihr Dasein fris­ten und es scheint, als wür­de der gan­ze Wald lei­se „Es war ein­mal…!“ flüs­tern, beglei­tet von wil­dem Geschrei und freu­di­gem Geki­cher. Wer mutig genug und min­des­tens 16 Jah­re alt ist, der kann die­sen Hor­ror-Pfad bei guter Wit­te­rung an den FORT FEAR Event­ta­gen erkun­den. Eine wei­te­re gro­ße Neu­heit ist die Hor­ror-Attrak­ti­on „VOR­GE­FÜHRT“, direkt am Mais-Laby­rinth: Abseits der Zivi­li­sa­ti­on, in der Abge­schie­den­heit des Mais­fel­des, haben sich die Kil­ling Dol­ls nie­der­ge­las­sen und ver­su­chen, sich eine eige­ne, neue Welt auf­zu­bau­en. Sie wol­len sich aus den Fes­seln ihrer Her­rin Jackie Moon lösen und nach der jah­re­lan­gen Unter­drü­ckung ihrem Frust frei­en Lauf las­sen. Was eig­net sich da bes­ser als eine eige­ne Büh­ne, auf der man sich so rich­tig „aus­to­ben“ kann? Doch irgend­et­was fehlt … die Gäs­te! War­um nicht auch sie ein­mal spü­ren las­sen, was es heißt, Tag für Tag um Applaus zu kämp­fen? In die­ser Attrak­ti­on wer­den also die Besu­cher erle­ben, was es bedeu­tet, so rich­tig „VOR­GE­FÜHRT“ zu wer­den und der Park spricht auch hier eine Alters­emp­feh­lung ab 16 Jah­ren aus. Das Hor­ror-Haus „TRAU­MA­ti­siert“ hin­ge­gen ist ein Tipp für Hor­ror-Anfän­ger und wird emp­foh­len ab 12 Jah­ren. Hier wer­den die Gäs­te an den 4 Event­ta­gen in Jackie Moons Alp­träu­me ein­tau­chen und am eige­nen Leib erfah­ren kön­nen, was sie wohl in den Wahn­sinn getrie­ben hat Auch an den FORT FEAR Ver­an­stal­tungs­ta­gen am 19., 26.,  und 31. Okto­ber sowie 1. Novem­ber öff­net der Frei­zeit­park bereits um 10 Uhr und wird die Tore erst um 22 Uhr wie­der schlie­ßen. Trotz der län­ge­ren Öff­nungs­zei­ten zah­len Besu­cher, die bereits um 10 Uhr mor­gens anrei­sen, nur den regu­lä­ren Ein­tritts­preis von 20,90 Euro für Gäs­te von 90 bis 150 cm und 24,90 Euro für Gäs­te ab 150 cm. Wer an die­sen Tagen erst zum Event­be­ginn ab 16 Uhr ein­trifft, kann noch sechs Stun­den lang aus­ge­wähl­te Fahr­at­trak­tio­nen und das beson­de­re Ambi­en­te im Park für nur 14,90 Euro pro Per­son erle­ben. Der Ein­tritts­preis beinhal­tet bereits den Ein­tritt in die Magic-Show „Die Rache der Pup­pen“, die Hor­ror-Attrak­ti­on „TRAU­MA­ti­siert“ und das Mais-Laby­rinth. Für die Hor­ror-Attrak­tio­nen „Der Wald – es war ein­mal“ und „VOR­GE­FÜHRT“ ist jeweils ein sepa­ra­ter Ein­tritts­preis in Höhe von 4 Euro pro Per­son  zu ent­rich­ten. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Ver­an­stal­tung auf FORT​FE​AR​.de. Seit nun­mehr 41 Jah­ren gibt es das FORT FUN Aben­teu­er­land. Anzie­hungs­punkt für die Besu­cher sind nicht nur die außer­ge­wöhn­li­chen Fahr­ge­schäf­te, die lau­fend nach höchs­ten Sicher­heits­stan­dards geprüft wer­den. Auch die Lage in den Ber­gen mit­ten im Her­zen des Sauer­lands mit sei­ner wald­rei­chen Umge­bung macht FORT FUN zu etwas Beson­de­rem. Rund 200 Mit­ar­bei­ter sind in dem Park beschäf­tigt und sor­gen sich um das Wohl­erge­hen der Besu­cher. Das FORT FUN Aben­teu­er­land ist ein Unter­neh­men der Com­pa­gnie des Alpes Grup­pe, eine der welt­weit füh­ren­den Gesell­schaf­ten der Fami­li­en­un­ter­hal­tungs­in­dus­trie. Es ist die Adres­se für Frei­zeit­spaß im Sauerland.