Haupt­schu­le Sun­dern nach Umbau ein­ge­weiht – Foto­stre­cke -

23. Juni 2013
von Redaktion

Haupt­schu­le Sun­dern nach Umbau ein­ge­weiht – Foto­stre­cke -

Jah­re­lang muss­ten Schü­ler, Leh­rer, Sekre­tä­rin­nen und Haus­meis­ter in der Haupt­schu­le Sun­dern räum­li­che Ein­schrän­kun­gen, Lärm und Schmutz beim Umbau des Gebäu­des ertra­gen, doch nun ist der aller­größ­te Teil der Arbeit getan. Aus die­sem Anlass lud die Haupt­schu­le am Sams­tag, 21.06.2013, zu einem gro­ßen Schul­fest ein. Nach­dem mor­gens zusam­men mit gela­de­nen Gäs­ten der Stadt, des beauf­trag­ten Archi­tek­tur­bü­ros und der Schul­ver­wal­tung  die offi­zi­el­le Wie­der­ein­wei­hung gefei­ert wor­den war, kamen am Nach­mit­tag zahl­rei­che Schü­le­rin­nen und Schü­ler, Eltern, ehe­ma­li­ge Leh­rer und Schü­ler und vie­le wei­te­re Inter­es­sier­te in das Gebäu­de, das man mit den mar­kan­ten dun­kel­ro­ten Recht­ecken auf dem Schul­berg gleich erken­nen kann. Schul­lei­ter Bernd Bruns freu­te sich sicht­lich dar­über, dass man sich nun wie­der ver­stärkt der päd­ago­gi­schen Arbeit wid­men kann statt Räu­me zu orga­ni­sie­ren oder Umzugs­kis­ten schlep­pen zu müs­sen. Innen hat sich viel getan. Neben der not­wen­di­gen PCB-Sanie­rung wur­de auch ein neu­es Schul­kon­zept umge­setzt, die Far­ben in den Klas­sen­räu­men sind bun­ter und alles ist umwelt­freund­li­cher gewor­den. In den natur­wis­sen­schaft­li­chen Räu­men wur­de neu­es­te Tech­nik ein­ge­baut. Für den Umbau der Schu­le gab die Stadt Sun­dern ca. 7 Mil­lio­nen Euro aus, etwa 1,2 Mil­lio­nen kamen dabei vom Land NRW für die PCB-Sanie­rung. Bei son­ni­gem Wet­ter lock­ten Geträn­ke- und Kuchen­stän­de, Aus­stel­lun­gen zu den Part­ner­schu­len in Schir­gis­wal­de und Cal­opez­za­ti, Kunst­aus­stel­lun­gen und Vor­füh­run­gen. Bis in die spä­ten Nach­mit­tags­stun­den herrsch­te reger Betrieb und alle waren begeis­tert vom neu­en Gebäu­de, das man­cher „alte“ Schü­ler kaum wie­der­erkann­te.