Hanf­plan­ta­ge in Sun­dern-Allen­dorf

23. August 2016
von Redaktion

hanfplantage-in-allendorfSun­dern-Allen­dorf. In Allen­dorf befin­det sich in der Nähe des Fried­hofs an der Stra­ße „obe­rer Stadt­pfad” eine Frei­zeit­an­la­ge. Eine Jugend­grup­pe spiel­te dort im Bereich am Frei­tag­mor­gen „Ver­ste­cken”. Ein 38-jäh­ri­ger Betreu­er klet­ter­te durch ein dich­tes Gebüsch und trat dabei auf eine Lich­tung. Auf die­ser cir­ca 60 Qua­drat­me­ter gro­ßen Lich­tung wuch­sen in stei­ler Hang­lan­ge rund 80 Hanf­pflan­zen in einer Höhe von 30 Zen­ti­me­tern bis zu zwei Metern. Der Mann infor­mier­te umge­hend die Poli­zei. Die Pflan­zen waren zum Teil im Boden ein­ge­setzt, zum Teil stan­den sie noch in Töp­fen. Die Lich­tung war zu die­sem Zweck extra frei­ge­schnit­ten wor­den. Die Pflan­zen sowie diver­ses Arbeits­ma­te­ri­al wur­den beschlag­nahmt. Die Kri­po hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Die Pflan­zen wer­den jetzt unter­sucht. Hin­wei­se auf den Betrei­ber der Plan­ta­ge gibt es der­zeit noch nicht.