Hand­werks­kam­mer bekommt neu­en Hauptgeschäftsführer

5. Juli 2021
von Redaktion

 

Haupt­ge­schäfts­füh­rer Meinolf Nie­mand wech­selt zum Jah­res­en­de in den Ruhestand

 

Die Wei­chen für die kom­men­den Jah­re stell­te die Voll­ver­samm­lung der Hand­werks­kam­mer Süd­west­fa­len in der ver­gan­ge­nen Woche mit der Ent­schei­dung über die Nach­fol­ge von Haupt­ge­schäfts­füh­rer Meinolf Nie­mand, der zum Jah­res­en­de in den Ruhe­stand geht.

Kam­mer­prä­si­dent Jochen Ren­fordt (l.) gra­tu­liert dem künf­ti­gen Haupt­ge­schäfts­füh­rer Hen­drik Schmitt zum ein­stim­mi­gen Wahl­er­geb­nis. (Foto: Hand­werks­kam­mer Südwestfalen)

Hend­rick Schmidt ein­stim­mig gewählt

Im Vor­feld hat­te der Vor­stand mit pro­fes­sio­nel­ler Hil­fe eine Kan­di­da­tin oder einen Kan­di­da­ten für die vakan­te Stel­le gesucht. So konn­te Prä­si­dent Jochen Ren­fordt der Ver­samm­lung den ein­stim­mi­gen Vor­schlag des Vor­stands prä­sen­tie­ren: Hen­drik Schmitt, von Hau­se aus Dipl.-Betriebswirt und Mas­ter of Busi­ness Con­sul­ting. Er ist 45 Jah­re alt, ver­hei­ra­tet und hat drei Kin­der. Zur­zeit arbei­tet er noch als Haupt­ge­schäfts­füh­rer der Lan­des­ar­beits­ge­mein­schaft der sie­ben Indus­trie- und Han­dels­kam­mern Nie­der­sach­sens in Han­no­ver und kennt damit das Kam­mer­we­sen unmittelbar.

Nach­dem sich Hen­drik Schmitt mit einem kur­zen Vor­trag der Voll­ver­samm­lung vor­ge­stellt hat­te, erfolg­te die Wahl mit einem über­zeu­gen­den Ergeb­nis: ein­stim­mig. Prä­si­dent Ren­fordt hieß den künf­ti­gen Haupt­ge­schäfts­füh­rer herz­lich in der Hand­werks­fa­mi­lie will­kom­men: „Dann set­zen wir alle auf eine gute, frucht­ba­re und erfolg­rei­che Zusam­men­ar­beit in den kom­men­den Jah­ren. Herz­lich will­kom­men in der Hand­werks­fa­mi­lie, herz­lich will­kom­men in Südwestfalen.“

 

(Quel­le: Hand­werks­kam­mer Südwestfalen)