Glät­te­un­fall auf der L 549 zwi­schen Mars­berg und Essen­tho

18. Dezember 2012
von Redaktion

Mars­berg (Hoch­sauer­land) Mon­tag­nacht war der Ver­kehr auf der Land­stra­ße 549 zwi­schen Mars­berg und Essen­tho auf Grund über­frie­ren­der Näs­se zeit­wei­se zum Erlie­gen gekom­men. Gegen 01:00 Uhr stand ein 52jähriger Auto­fah­rer aus Die­mel­stadt eben­falls auf der Stre­cke und kam wegen der Glät­te nicht wei­ter. Die Front sei­nes Pkw rag­te etwas in die Fahr­bahn des Gegen­ver­kehrs hin­ein. In dem Bereich, in dem der 52-Jäh­ri­ge nicht wei­ter­kam, stan­den noch wei­te­re Autos, alle mit ein­ge­schal­te­tem Warn­blink­licht, so dass die Gefah­ren­stel­le bereits von Wei­tem zu erken­nen war.

 

Ein 20jähriger Mann aus den Nie­der­lan­den, der mit sei­nem Wagen in Rich­tung Essen­tho fuhr, redu­zier­te sei­ne Geschwin­dig­keit an der Gefah­ren­stel­le nicht. Es kam zu einer seit­li­chen Berüh­rung des Pkw des Hol­län­ders mit dem des Man­nes aus Die­mel­stadt. Anschlie­ßend rutsch­te der 20-Jäh­ri­ge noch in den Stra­ßen­gra­ben, bevor der Wagen zum Still­stand kam.

 

Ver­letzt wur­de nie­mand, es ent­stand jedoch Sach­scha­den in Höhe von etwa 6.000,- Euro.