“Gesund­heits­gut­ach­ten” für die Kreis­aus­län­der­be­hör­de: Die Ant­wort war dürf­tig … Die SBL fragt noch einmal ….

25. Juli 2015
von Redaktion

Hoch­sauer­land­kreis.

Die Kreis­tags­frak­ti­on Sauer­län­der Bür­ger­lis­te (SBL/FW) bedank­te sich zunächst beim Land-rat und sei­nen Mitarbeiter/​innen für die am 07.07.2015 ver­sand­te Ant­wort auf die Anfra­ge der SBL/FW vom 07.04.2015 und schrieb wei­ter: “Trotz der Bear­bei­tungs­zeit von exakt einem Vier­tel­jahr sind eini­ge Ant­wor­ten jedoch etwas dürf­tig ausgefallen.“
Wir berich­te­ten. Klick:
http://​sbl​-frak​ti​on​.de/​?​p​=​5​937
und
http://​sbl​-frak​ti​on​.de/​?​p​=​5​682

Dar­um bat die SBL-Frak­ti­on den Land­rat noch ein­mal um die kon­kre­te Beant­wor­tung von die­sen 13 Fragen:
1. Wie vie­le Men­schen wur­den im letz­ten und im lau­fen­den Jahr bis heu­te von der Kreis­aus­län­der­be­hör­de „abge­scho­ben“?
2. Wie vie­le Men­schen hat die Kreis­aus­län­der­be­hör­dee von einer “frei­wil­li­gen” Aus­rei­se “über­zeugt”?
3. Bei wie vie­len Abschie­bun­gen kamen ärzt­li­che und/​oder psy­cho­lo­gi­sche Gut­ach-ter/­Gut­ach­te­rin­nen zum Einsatz?
4. Wie vie­le die­ser Gut­ach­ter sind nicht im HSK ansäs­sig bzw. prak­ti­zie­ren hier ansons­ten nicht?
5. Über wel­che Qua­li­fi­ka­tio­nen müs­sen die ärzt­li­chen bzw. psy­cho­lo­gi­schen Gutachter/​innen ver­fü­gen und in wel­cher Form wei­sen sie ihre Befä­hi­gung sowie ihre lau­fen­den Fort­bil­dun­gen Ihrer Behör­de nach?
6. Wie­sen und wei­sen aus­nahms­los sämt­li­che Ärzte/​Ärztinnen und Sach­ver­stän­di­ge, deren sich der HSK in Abschie­be­fäl­len bedient, die ent­spre­chen­den Qua­li­fi­ka­tio­nen nach? Wie genau über­prüft der HSK die­se Angaben?
7. Wie genau doku­men­tiert die HSK-Aus­län­der­be­hör­de die gut­ach­ter­li­chen Emp­feh­lun­gen in Abschie­be­fäl­len, die laut Ihren Anga­ben „Bestand­teil des aus­län­der­recht­li­chen Vor­gan­ges sind“?
Was genau haben wir uns unter Ihrer abs­trak­ten Anga­be „Bestand­teil des aus­län­der­recht­li­chen Vor­gan­ges“ vorzustellen?
8. In wel­cher Höhe (von … bis) belau­fen sich die Hono­ra­re für die­se Art ärzt­li­cher Gutachten?
9. Der „Gewahr­sam­s­arzt“ und Gut­ach­ter L.R. (Rai­ner Ler­che) soll für Ber­li­ner Behör­den in den letz­ten 30 Jah­ren rund 50.000 Gut­ach­ten erstellt und damit meh­re Mil­lio­nen Euro ver­dient haben. War der Gut­ach­ter L.R. (Rai­ner Ler­che) auch im Auf­trag des Hoch­sauer­land­krei­ses tätig?
Und ist der eben­falls umstrit­te­ne Gut­ach­ter und Arzt Micha­el K. hier zum Ein­satz gekommen?
10. Wie hoch war die Zahl der gut­ach­ter­li­chen „Beglei­tun­gen“ bei Abschie­bun­gen im Jahr 2014 und im lau­fen­den Jahr?
11. Wie häu­fig ist im letz­ten und in die­sem Jahr bei Abzu­schie­ben­den durch Gut­ach-ter/­Sach­ver­stän­di­ge „Rei­se­fä­hig­keit“ attes­tiert worden?
12. Wie vie­le der von der HSK-Aus­län­der­be­hör­de ver­an­lass­ten Abschie­bun­gen wur­den im Nach­hin­ein von einem Gericht als rechts­wid­rig ange­se­hen (bezo­gen auf den Zeit­raum 2010 bis heute)?
13. Wie vie­le und wel­che Sta­tis­ti­ken erhebt die HSK-Aus­län­der­be­hör­de? (Bit­te um detail-lier­te Angaben!)

Sie­he: http://www.linksfraktion-berlin.de/nc/parlament/anfragen/detail/kategorie/hakan-tas/zurueck/anfragen‑1/artikel/abschiebungen-leicht-gemacht-dubioser-gutachter-im-auftrag-von-polizei-und-auslaenderbehoerde/
und
http://​www​.par​la​ment​-ber​lin​.de/​a​d​o​s​/​1​7​/​I​n​n​S​i​c​h​O​/​p​r​o​t​o​k​o​l​l​/​i​s​o​1​7​-​0​6​1​-​w​p​.​pdf

Wir wer­den noch ein­mal dar­über berichten ….

PM der Sauer­län­der Bür­ger­lis­te (SBL/FW)