Gestoh­le­nes Auto aufgefunden

25. Juni 2015
von Redaktion

polizei2Mesche­de  Die Feu­er­wehr Mesche­de ist am Mitt­woch gegen 11:45 Uhr zur Nel­ken­stra­ße aus­ge­rückt. Dort war ein Opel Vec­tra geparkt, unter des­sen Motor­hau­be es zu einer Rauch­ent­wick­lung gekom­men war. Die Feu­er­wehr konn­te den Vor­fall sehr schnell unter Kon­trol­le brin­gen. Der Sach­scha­den an dem Fahr­zeug ist sehr gering, Ver­letzt wur­de niemand.

 

Die Rauch­ent­wick­lung an dem Opel älte­ren Bau­jah­res wur­de durch einen man­gel­haf­ten tech­ni­schen Zustand begüns­tigt und ist durch den Ein­satz brenn­ba­rer Mate­ria­li­en ent­stan­den. Es wur­de im Motor­raum ein feh­len­der Deckel durch einen Lap­pen ersetzt, der durch die Motor­hit­ze zu rau­chen begon­nen hat­te. Zu offe­nen Flam­men ist es nicht gekommen.

 

Nach­dem die Feu­er­wehr die Ent­ste­hung eines Bran­des hat­te ver­hin­dern kön­nen, stell­te die Poli­zei fest, dass der Opel gestoh­len wor­den ist. Der in Düs­sel­dorf woh­nen­de Besit­zer hat­te die­sen Dieb­stahl im April bei der Poli­zei ange­zeigt. Die Kri­po Mesche­de hat sofort die Ermitt­lun­gen vor Ort über­nom­men. Die­se Ermitt­lun­gen dau­ern aktu­ell an. Das Auto wur­de sichergestellt.