Geschwin­dig­keit­mes­sun­gen in Assinghausen

27. März 2013
von Redaktion

Ols­berg (Hoch­sauer­land)  Am Sonn­tag führ­te der Ver­kehrs­dienst der Poli­zei Hoch­sauer­land­kreis im Bereich Assing­hau­sen eine Geschwin­dig­keits­über­wa­chung durch. Mit der Mess­stel­le reagier­te die Poli­zei auf mas­si­ve Beschwer­den aus der Bevöl­ke­rung über per­ma­nen­te Geschwin­dig­keits­über­schrei­tun­gen in die­sem Bereich. In der Zeit von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr konn­ten die Beam­ten 379 Ver­stö­ße feststellen.

Wäh­rend die über­wie­gen­de Anzahl der Ver­stö­ße mit einem Ver­war­nungs­geld bis 35 Euro geahn­det wer­den, lagen 18 Über­schrei­tun­gen jedoch im buß­geld­be­währ­ten Bereich. Ein Fahr­zeug­füh­rer wird auch zusätz­lich noch mit einem Fahr­ver­bot rech­nen müssen.